1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Kinderschutzbund für Breyell

Nettetal : Kinderschutzbund für Breyell

Der Ortsverband Viersen dehnt seine Arbeit aus und zieht in das Bürgerbüro im Nettetaler Stadtteil. Die Gründungsfeier ist am Donnerstag, 30. Juni. Vor allem die Hausaufgabenbetreuung soll bestehen bleiben.

Einerseits dem Kind nur Gutes geben — anderseits die eigenen Ansichten und pädagogischen Ziele nicht vergessen. Diese beiden, sich scheinbar widersprechenden Ansichten, treiben manche Eltern zur Verzweiflung. "Starke Eltern — starke Kinder" ist nur einer der vielfältigen Kurse, die der Kinderschutzbund anbietet.

"Dafür müssen Eltern aus Nettetal bislang nach Viersen fahren, jetzt wollen wir dies und andere Themen auch vor Ort in Nettetal anbieten", erklärt Karl Jürgen Manns vom Vorstand der Ortsgruppe Viersen im Deutschen Kinderschutzbund. "Sich gemeinsam für die Zukunft aller Kinder einsetzen, das ist unser Motto", sagt Karl Jürgen Manns, der sich und sein Team als Lobbyorganisation für Kinder sieht, und sich als solche für die Rechte, den Schutz und die Zukunft aller Kinder einsetzt.

Jetzt regt sich auch etwas in Nettetal, der Ortsverband Viersen will mit weiteren Nettetaler Mitstreitern eine eigene Lobbyorganisation für Kinder in der Stadt aufbauen. Vorangegangen sind zwei Info-Veranstaltungen, zu denen der Kinderschutzbund Viersen eingeladen hatte. "Viele Interessierte sind gekommen und haben sich über unsere Arbeit informiert", berichtet Manns. "Wir betreuen in Viersen mit ehrenamtlichen Mitarbeitern und Fachkräften verschiedene Projekte und haben Programme auf die Beine gestellt."

  • Viersen
  • Stolpersteine Familie Nussbaum
    Kreis Viersen : Gedenken an die NS-Opfer
  • In der Agnes-van-Brakel-Schule, einer Grundschule in
    Mindestens fünf Infizierte in jeder Klasse : Erste Schule in Viersen komplett im Distanzunterricht

Im Bürgerbüro in Breyell soll nun künftig der Kinderschutzbund für Nettetal installiert werden, vorerst noch betreut von der Viersener Ortsgruppe. Mit Ilse Jahnke-Lowis, die bereits seit zehn Jahren ehrenamtliche Mitarbeiterin der Viersener Ortsgruppe ist, sowie weiteren interessierten Frauen und Männern, wollen Marianne und Karl Jürgen Manns nun ihr Know-How an die Nettetaler weitergeben. "Man-Power ist vorhanden, jetzt muss nur noch gehandelt werden", so Karl Jürgen Manns.

Vorschläge kamen von den Interessierten zu genüge. Auf jeden Fall soll die erfolgreiche Hausaufgabenbetreuung, die vom Bürgerbüro Speckerfeld seit Jahren angeboten wird, weiterhin bestehen bleiben. "Wir unterstützen die Hausaufgabenhilfe schon seit Jahren, jetzt mussten wir die Förderung allerdings halbieren, weil uns die notwenigen Gelder fehlen", sagt Karl Jürgen Manns. Besonders wichtig ist der Gruppe die Familienberatung: "Hier können wir mit Hilfe von Fachleuten mit Kindern und Eltern Gespräche führen", sagt Manns.

Am Donnerstag, 30. Juni, findet nun der so genannte Kick Off statt — um 18 Uhr ist im Bügerbüro, Berliner Straße 8, in Breyell, die Gründungsfeier. Auch hier sind Interessierte gerne gesehen. FRAGE DES TAGES

(ivb)