Kerstin Ilbertz aus Nettetal erhält 2019 das Goldene Reitabzeichen

Mein Projekt 2019 : Vorfreude aufs Goldene Reitabzeichen

Kerstin Ilbertz vom Reit- und Fahrverein Lobberich freut sich auf das große Reitsportfestival ihres Vereins Anfang August an der Lüthemühle. Nicht nur, weil sie dort in diesem Jahr sehr erfolgreich war, sondern auch, weil die 40-Jährige dort das goldene Reitabzeichen verliehen bekommt.

Das wird ihr auf eigenen Wunsch in Lobberich ausgehändigt – bei einer Abendveranstaltung vor großer Zuschauerkulisse. Das Reitabzeichen in Gold erritt die erfolgreichste Amazone im Pferdesportverband Kreis Viersen nach Ranglistenpunkte aufgrund von Erfolgen im Turniersport auf der schweren Springebene. Dafür brauchte sie mehr als zehn Jahre, bis sie sich ihren Traum erfüllen konnte. Kerstin Ilbertz schaffte das durch mehr als zehn Siege in schweren Springen der Klasse S*. Dazu kam als i-Tüpfelchen der vergangenen Saison noch der zweite Platz bei den Bergisch Classics, als sie mit dem zehnjährigen Locano in einem schweren S-Springen mit drei Sternen und bei Hindernishöhen von 1,50 Metern. „Das war für Locano ein langer Ausbildungsweg, bis er so weit war, wo er heute von ihr geritten wird. Daran haben wir hart arbeiten müssen. Locano hatte aber auch die Veranlagung dazu, diese Springen mit ihr zu gehen und die damit verbundenen Höhen zu meistern“, sagt Ehemann und Trainer Ralf Ilbertz. Großen Anteil an ihrem Goldenen Reitabzeichen hatte sie auch mit ihren S-Erfolgspferden Rutil, mit dem sie zweimal den Großen Preis von Issum gewann, und auch auf Dewina Siege in S-Springen heraussprangen. Kerstin Ilbertz: „Wir haben auch zwei vielversprechende Nachwuchspferde. Mit beiden wollen wir auch in den großen Sport reinkommen.“

Mehr von RP ONLINE