Nettetal Keine Groß-Disco im Hertie-Komplex

Nettetal · Der Lobbericher CDU-Vorsitzende Harald Post hat Gerüchte, im ehemaligen Hertie-Kaufhaus werde demnächst ein Groß-Disco ziehen, ins Reich der Fabel verwiesen.

 Der Publikumspreis ging an den Mexikaner Jaciel Neri.

Der Publikumspreis ging an den Mexikaner Jaciel Neri.

Foto: rpo/Mark Keppler

Der Stadt lägen keine Anträge oder Anfragen vor. Die Lage der Immobilie habe sich bisher nicht verändert: Der britische Immobilienbesitzer beharre auf Preisvorstellungen, die bisher jede andere Nutzung verhinderten. "Die Miete, die da verlangt wird, ist wesentlich zu hoch", so Post. Seit dem Niedergang des Kaufhaus-Unternehmens Hertie steht das Gebäude leer. Bemühungen der Stadt, hier eine Nachfolgeregelung zu finden, sind bisher erfolglos geblieben.

Es gab auch Interessenten, aber es kam nie zu näheren Gesprächen oder gar zu Verhandlungen. Hertie-Immobilien in anderen Städten sind in der Zwischenzeit vermarktet worden.

Nach der gelungenen Umgestaltung von Markt, Markt- und unterer Hochstraße werde nun bald die in die Jahre gekommene Fußgängerzone saniert, erläuterte Post. Die obere Hochstraße zwischen Marktstraße und "Stern" wird im kommenden Jahr neu gestaltet. Das neue Einkaufszentrum an der Johannes-Cleven-Straße wird im Laufe des kommenden Jahres fertig. Eröffnet werden soll der Komplex möglichst vor dem Weihnachtsgeschäft 2011.

Bis dahin wird das Einkaufszentrum mit der Innenstadt über mit der von-Bocholtz-Straße verbunden sein. Entschieden hat man sich für den Namen Bongartz-Stift-Straße. Im Jahr 2012 wird die von-Bocholtz-Straße inklusive des Brunnens vor dem Kino neu gestaltet. "Wir haben mit Professor Brandenburg, der den Brunnen einst entworfen hat, an Ort und Stelle Lösungen erörtert", berichtete Post. Erfreulich gut werde inzwischen der Alleenradweg angenommen. Dort herrsche ein reger Betrieb der Nettetaler zwischen ihren Stadtteilen.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort