Nettetal: Karnevalisten und Sportler laden ein zum Oktoberfest

Nettetal: Karnevalisten und Sportler laden ein zum Oktoberfest

TSV und "Alles det met" bauen ein großes Festzelt auf.

Im September wird ein Festzelt in Kaldenkirchen aufgebaut, das eine sehr ansehnliche Größe haben wird: Es hat ein Fassungsvermögen für 800 Besucher und dient einem Oktoberfest, das Verantwortliche des TSV Kaldenkirchen und der KG Alles det met für Samstag, 12. September, organisieren. In dieser Form findet es erstmals in Kaldenkirchen statt, sagen die Organisatoren voller Stolz.

Josef Gerhards (Gerhards Getränke Star) ist Mitveranstalter und sehr optimistisch: "Wir haben mit dem Zeltverleiher abgesprochen, dass wir die Zeltkapazität sogar bis kurz vorher erweitern können." Mit ihm stellten Norbert Geraats (Sitzungspräsident der KG "Alles det met") und deren Geschäftsführer Alexander ("Kuni") Heynen sowie Josef ("Coco") Curvers (Fußballabteilungsleiter des TSV) und der Kassierer der Fußballstammabteilung, Ralf Gruteser, die Veranstaltung auf dem Festplatz der Brucher vor.

Zunächst wollten die Veranstalter das normalerweise um diese Zeit dort stehenden Festzelt nutzen. Denn am ersten Wochenende im September findet das Heimat- und Schützenfest statt - wenn der Vogel geschossen worden ist. Das war bei den Brucher Schützen jedoch nicht der Fall. Eine "verlängerte Schützenfestwoche" ist also nicht möglich. So ist am Samstagabend um 20 Uhr Fassanstich durch "einen prominenten Nettetaler". Einlass ist ab 19 Uhr. Gegen 21.30 Uhr wird man die Gardetänzerinnen der KG "Alles det met", allerdings in bayerischer Tracht, bewundern können. Die Original Nettetaler Musikanten spielen, ein Musik-Team und DJ Roland kommen dazu. Es gibt "Original Wies'n-Bier" in Krügen sowie bayrische Spezialitäten.

  • Gut Gefeiert : Ein fröhliches Oktoberfest im Zelt

"Wir wollen den Bürgern etwas bieten, alle Vereine sind eingeladen, es soll eine Attraktion in Kaldenkirchen sein. Sollte etwas übrig bleiben, werden der TSV und die KG "Alles det met" den Erlös in die Jugendarbeit beider Vereine stecken.

Der Vorverkauf ist bereits sehr gut angelaufen. Karten gibt es im Vorverkauf für zwölf Euro, an der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro. Vorverkaufsstellen sind das Hotel "Stadt Lobberich", der TSV-Sportplatz (Platzwart ab 17 Uhr), Getränke Gerhards und Lottoladen am Corso Film-Casino.

(sa)
Mehr von RP ONLINE