1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Karl-Heinz Bäumges Nachfolger von Karl Leuf

Nettetal : Karl-Heinz Bäumges Nachfolger von Karl Leuf

Nettetal/Grefrath Der Schaager Karl-Heinz Bäumges ist neuer Vorsitzender des Schützenbezirks Nettetal-Grefrath. Er löste in der Delegiertenversammlung den Hinsbecker Karl Leuf ab. Der 73-Jährige hatte angekündigt, nicht erneut zu kandidieren. Er wurde später einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Bäumges ist seit vielen Jahren Vorsitzender der Schaager St.-Anna- und Hubertus-Schützenbruderschaft.

Manfred Selder aus Breyell-Natt leitete die Sitzung während des Vorstandswechsels, der sorgfältig vorbereitet worden war. Stellvertreter von Bäumges ist Wilfried-Schmitz (Breyell-Dorf/Metgesheide), Kassierer Bastian Beckers (Lobberich) (bisher Karl-Heinz Bäumges), Schriftführer Heinz Gerd Heußen (Leutherheide). Wiedergewählt wurden Schießmeister Klaus Borgartz (Hinsbeck) und Jungschützenmeister Hans Puschmann (Lobberich) sowie Beisitzer Rainer Becker (Grefrath).

Mehr als 50 Delegierte der zurzeit 13 Bruderschaften gestalteten im Lobbericher Stiels-Boos die Versammlung. Geschäftsführer Willi Mirer (Leuth) trug den Jahresrückblick vor. Auf Bezirksebene bildeten der Vogelschuss und der Dekanatsball die gesellschaftlichen Höhepunkte. Bezirkskönig wurde Wilfreid Kreuels aus Breyell. Besonders gefeiert wurde das 50-jährige Bestehen des Schießsports auf Bezirksebene. Die Lobbericher feierten die Vereinigung der Schützenbruderschaften vor 50 Jahren.

Eindrucksvolle Berichte lieferten Bezirksschießmeister Klaus Borgartz und Bezirks-Jungschützenmeister Hans Puschmann. Schatzmeister Karl-Heinz Bäumges berichtete über eine zufriedenstellende Finanzlage. Vorgestellt wurden die anstehenden Termine in diesem Jahr.

  • Nettetal : Schaager gründen Förderverein für St. Anna
  • Nettetal : Morgen beginnen Schützenfest-Tage in Hinsbeck
  • Voraussichtlich erst Ende Mai steht das
    Nahverkehr im Kreis Viersen : Startschwierigkeiten beim digitalen 9-Euro-Ticket

Die Delegierten wählten Karl Leuf mit großem Respekt zu ihrem Ehrenvorsitzenden. Er war unter anderem bereits 18 Jahre Brudermeister der Vereinigten Hinsbecker Schützen sowie König und Minister. Dem Bezirksvorstand gehört er seit 1990 an. Er war Stellvertreter von Bezirks-Bundesmeister Karl Reulen, dessen Nachfolger er 1995 wurde. Seitdem organisiert er Seminare, Fortbildungen und Bildungsreisen für die Vorstände der Bruderschaften. Besonders setzte er sich für die Förderung sozialer Einrichtungen ein. "Die Auszeichnung ehrt mich, ebenso und noch mehr freut mich, wenn alle mitziehen, bei Veranstaltungen, Gemeinschaftsaktionen und sozialen Aktivitäten mitmachen."

(RP)