1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Hip-Hop-Crews rocken Werner-Jaeger-Bühne

Nettetal : Hip-Hop-Crews rocken Werner-Jaeger-Bühne

Der Tanzsportverein Nettetal hatte zum "Streetbeat" eingeladen. Ziel war die Qualifizierung zur westdeutschen Streetdance-Meisterschaft.

Schnelle Rhythmen und harte Moves: So lässt sich der Samstag in der Werner-Jäger-Halle zusammenfassen. Mit Wacking, Krumping und vielen weiteren Stilen brachte die Veranstaltung Streetbeat viele junge Tanztalente auf die Bühne. Großes Ziel aller Gruppen war die Qualifizierung zur westdeutschen Streetdance-Meisterschaft.

"Ich mache Jugendförderung, und wir haben wirklich viele Tänzer in Nettetal", sagte Caroline Walkowiak, die Vorsitzende des Tanzsportvereins Nettetal. Der Erfolg des Vereins gibt ihr Recht. Mit über 200 Mitgliedern und verschiedenen Tanzstilen und Gruppen wächst der Verein stetig. So setzte sich der Verein früh als Austragungsort für die Qualifikationen durch. Bereits in der letzten Saison nahmen Tänzer des Vereins am Wettbewerb teil und blieben mit dem dritten Platz in bester Erinnerung.

Am Samstag eröffnete Nettetal nun mit einer kleinen Verspätung die aktuelle Saison. Über 70 Tänzer zeigten ihr Können in den drei Kategorien Kids, Teens und Juniors. Von den zwölf Gruppen kamen die Rhythm & Beat Crew und die Funky Beatzz aus Nettetal. Beide traten in der Kategorie Juniors an.

  • Turniererfolg : Streetdance-Tanzgruppe auf dem Siegertreppchen
  • Die IHK Mittlerer Niederrhein kritisiert die
    Verband kritisiert NRW-Ministerpräsidenten : IHK fordert Verzicht auf 2G-Regelung im Einzelhandel
  • Zum Schuljahr 2022/23 wird der Grundschul-Teilstandort
    Die Schullandschaft in Nettetal : Teilstandort Schaag wird zweizügig

Die drei Juroren achteten in allen Gruppen auf Punkte wie Synchronizität, Outfit und dargestellte Bilder. Jede Gruppe bekam nach dem Auftritt eine kurze Rückmeldung. Die Siegerehrungen der Kategorien fanden allerdings gemeinsam am Ende der Veranstaltung statt. In der Kategorie Kids gewannen die Hybys aus Düsseldorf, und auch in der Kategorie Teens konnte die Düsseldorfer Crew, die Hybridz, überzeugen. In der Kategorie Juniors freuten sich die Nettetaler Crews über die ersten beiden Plätze. Die Funky Beatzz schlugen die Rhythm-&-Beat-Crew mit 34 Jurypunkten.

Auch das Rahmenprogramm setzte auf spannende Moves und coole Beats. Mit den Show-Acts Crazy Kids und Crazy Dancers zeigte der Nettetaler Verein auch seine bekannten Showtanzgruppen auf der Bühne. Gerade die Crazy Dancers als Teilnehmer der aktuellen RTL-Staffel "Das Supertalent" sorgten für große Aufmerksamkeit. Mit den Battles, die von den Juroren organisiert wurden, bekamen aber auch die Hip-Hop-Talente die Möglichkeit, ihr Können außerhalb der Gruppe zu präsentieren. "Wie die sich in dem Alter schon bewegen können", schwärmte die 49-jährige Lindi Reiß. Ihre Enkeltochter gehörte zum Auftakt-Show-Akt.

Insgesamt waren Besucher und Organisatoren vom ersten Streetdance-Wettbewerb in Nettetal begeistert. Denn auch wenn die Nettetaler Gruppen zu den Publikumslieblingen zählten, mangelte es auch den Besuchern aus ganz Nordrhein-Westfalen nie an Applaus. "Für das erste Mal ist es schon sehr voll, und das Publikum macht super mit", bestätigte Frank Rensing, Moderator und Geschäftsführer von Streetbeat.

(aho)