Nettetal: Heiße Öfen in der Lobbericher Innenstadt

Nettetal: Heiße Öfen in der Lobbericher Innenstadt

Der städtische Werbering lud zur ersten Motorradmesse ein. Eingefleischte Zweirad-Freaks aus dem Kreis Viersen, Krefeld und den angrenzenden Niederlanden kamen, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Die Lobbericher Innenstadt verwandelte sich am Sonntag in einen PS-starken Showroom, ob am Alten Markt, auf der Hoch- und Marktstraße oder in der Fußgängerzone und am Lobbericher "Stern", überall zogen chromblinkende Maschinen verschiedener PS- und Kubik-Größenordnungen die Blicke der Besucher auf sich. Über 50 Maschinen von insgesamt sieben Ausstellern präsentierten sich in der Innenstadt, es waren zwar nicht die über 30 000 Biker aus aller Welt, die sich jährlich bei den Motorradtagen in Garmisch-Partenkirchen inmitten der traumhaften Kulisse des Zugspitzenmassivs treffen, aber immerhin waren Motorradfreaks aus dem ganzen Kreis Viersen, Krefeld und den angrenzenden Niederlanden nach Lobberich gekommen.

Inmitten der Kulisse von Lobberichs Innenstadt kamen zahlreiche Motorradfans und auch die, die es noch werden wollen, um die erstmals vom Lobbericher Werbering veranstaltete Motorradmesse zu besuchen. Viel Neues gab es für die eingefleischten Motorradliebhaber nicht zu sehen, aber es war einfach die Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. So auch für Adriaen, Bram und Jan aus Reuver, deren Herz beim Anblick der Oldschool-Bobber Harley Davidson mit installierter Auspuffanlage und Soundmanagement, kräftig höher schlug. "Das ist ein Sound", so Bram, der die Augen verdrehte und am Stand des Harley Davidson Händlers Rolf Lenzen-Harbisch aus Dülken sofort ins Schwärmen geriet. "Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, mir eine Harley zuzulegen", verrät er. Am Stand des Lobbericher Verkehrs-und Verschönerungsverein warb VVV-Mitglied Helmut Heesen um neue Mitglieder und der VVV stellte seine Arbeit in Lobberich anhand vieler Fotos dar. VVV-Vorsitzender Christian Weisbrich ließ sich derweil die neuesten Errungenschaften aus der Motorradszene erläutern und bestaunte die "heißen Öfen". Ob er allerdings eine Probefahrt auf einem der fahrbaren Untersätze tätigte, blieb verborgen.

  • Nettetal : Frühkirmes und verkaufsoffener Sonntag

Auf dem Alten Markt war allerhand los, die Cocktail-Ambulanz half bei Flüssigkeitsdefiziten im menschlichen Körper und Spezialisten vom Malteser Hilfsdienstes erklärten Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Unfällen und wie man als Motorradfahrer den Helm richtig auf- und absetzt. "Immer die Brille abnehmen", so der fachkundige Malteser Ausbilder. Am Schwenkgrill gab es Heißes für das leibliche Wohl und die Cover-Band "Fun Fair" heizte den Besuchern mit heißen Rhythmen ein. Auch wenn hin und wieder eine Wolke mit Regen über Lobberich schwebte, den wirklichen Motorradfans machte dies nichts aus. Geschützt durch ihre Lederkluft verbrachten sie den ganzen Tag in der Seenstadt und hatten am Ende doch noch einige Neuigkeiten erfahren. Ob sich Lobberich künftig zum Motorradmekka entwickle, bliebe abzuwarten, meinte ein Aussteller, ein Anfang sei allerdings gemacht.

(ivb)
Mehr von RP ONLINE