Goldhochzeit in Nettetal Moonens haben geheiratet, um eine Wohnung zu bekommen

Lobberich · Adele und Günter Moonen haben geheiratet, um eine Wohnung zu bekommen. Jetzt konnten sie Goldene Hochzeit feiern. Mit dabei waren auch ihr Sohn, Schwiegertochter und Enkel.

 Adele und Günter Moonen sind seit 50 Jahren verheiratet.

Adele und Günter Moonen sind seit 50 Jahren verheiratet.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Am 28. Januar 1972 gaben sich Adele (70) und Günter (72) Moonen in Lobberich das Ja-Wort. Geheiratet haben sie, um eine Wohnung zu bekommen: „Damals kriegte man keine Wohnung, ohne verheiratet zu sein“, erinnern sich die beiden. Deshalb entschied sich das junge Paar, im Januar 1972 zu heiraten: „Das war richtig schön.“ Kennengelernt haben sie sich auf der Arbeit: Adele arbeitete als Lageristin, Günter Moonen als Weber bei Niedieck Brillant Samt in Lobberich.

„Im Sommer 1967 haben wir uns kennengelernt und uns jeden Tag am Breyeller See getroffen“, erinnert sich das Jubelpaar. „Hier hat damals das Leben stattgefunden, es war eine wunderschöne Zeit.“ Aus ihren Treffen am See entstand schließlich eine Beziehung und 1972 folgte dann die Ehe.

Das schönste Erlebnis in den letzten 50 Jahren, war die Geburt ihres gemeinsamen Sohnes: „Es hat lange gedauert, bis es mit der Schwangerschaft funktioniert hat“, erinnert sich Adele Moonen. Heutzutage beschäftigt sich Günter Moonen gerne mit der Musik, er spielt Keyboard und Akkordeon. Ehefrau Adele erledigt Einkäufe für hilfsbedürftige Personen.

 Adele und Günter Moonen bei ihrer Hochzeit.

Adele und Günter Moonen bei ihrer Hochzeit.

Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Gemeinsam mit ihrem Sohn (42), der Schwiegertochter und dem Enkelkind (18) wohnt das Jubelpaar in einem Haus in Lobberich, dort fühlen sie sich wohl. Ihr Geheimtipp für eine gute Ehe? „Man sollte sich ergänzen und viel gemeinsam unternehmen“, sagt Adele Moonen. fsch/Foto: Knappe

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort