1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Gewerbehalle in Nettetal kann schon jetzt CO2-neutral betrieben werden

Gewerbegebiet Nettetal-West : Gewerbehalle wird schon jetzt CO2-neutral

Meins Hallen & Büros GmbH aus Nettetal baut eine neue Halle im Gewerbegebiet Nettetal-West auf einem etwa 4500 Quadratmeter großen Grundstück an der Zillessen-Allee.

Mit tatkräftiger Unterstützung durch Bürgermeister Christian Küsters (Grüne) und Wirtschaftsförderer Hans-Willi Pergens feierte die Meins Hallen & Büros GmbH gemeinsam mit den Käufern der einzelnen Gewerbeimmobilieneinheiten den ersten Spatenstich auf einem etwa 4500 Quadratmeter großen Grundstück an der Zillessen-Allee im Gewerbegebiet Nettetal-West.

 Es geht also los für eine neue Lagerhalle mit Büros. Das 1600 Quadratmeter große Gebäude wird in nachhaltiger Bauweise und im Energieeffizienzstandard 40 EE (Effizienzhaus erneuerbare Energie) erstellt. Dies bedeutet, dass das Gebäude weniger als 40 Prozent Energie verbraucht als ein vergleichbares Gebäude heute verbrauchen darf. Christoph Dicks, Geschäftsführer der Meins Hallen & Büros GmbH: „Wir rechnen damit, dass das Gebäude schon im ersten Jahr mehr Kilowattstunden durch seine Photovoltaik-Anlage erzeugen wird, als das Gebäude für Beheizung, Belüftung, Beleuchtung und Warmwasser benötigt. Dadurch erhalten die Käufer eine wertbeständige Immobilie, die schon heute COշ-neutral betrieben werden kann.“ Die Photovoltaikanlage kann in Zukunft noch ausgebaut werden.

  • Mehrere Einheiten rückten am früheren Dienstagmorgen
    Brand einer elektrischen Anlage in Radevormwald : Feuerwehreinsatz im Gewerbegebiet Mermbach
  • Das Poensgen-Haus an der Kehrstraße in
    Serie Straßennamen und ihre Geschichten : Reich geworden mit Lumpen und Zigarren
  • Das künftige Gewerbegebiet West 3 aus
    Neues Gewerbegebiet in Hückeswagen : Großes Interesse bei Firmen an West 3

 Planung und Bauantrag des Gebäudes verantwortet die Nettetaler Firma Peter Dammer GmbH & Co. KG, die basierend auf jahrelanger Erfahrung mit dem Energieeffizienzstandard 55 mit diesem Projekt zum ersten Mal ihren auf Gewerbeimmobilien optimierten Energieeffizienzstandard 40 EE umsetzt. Das Gebäude wird nach seiner geplanten Fertigstellung Anfang 2022 vier Unternehmen mit Flächen von etwa 843, 369, 246 und 121 Quadratmetern beherbergen. Neben der wirtschaftlichen Nachhaltigkeit werden die Themen Cradle-to-Cradle (Kreislaufwirtschaft), Energieeffizienz, gesunde Raumluft und ökologisch wertvolle Gestaltung der Grünfläche mit dem Konzept der Meins Hallen & Büros GmbH umgesetzt. Das Niederschlagswasser der Dachflächen wird auf dem Grundstück versickern und so dem Grundwasser zugeführt.

Die Meins GmbH hat sich auf den Bau von Gewerbeimmobilien spezialisiert, deren Flächen auf mehrere Käufer aufgeteilt werden können, um so Unternehmen mit geringem Flächenbedarf den Kauf einer passenden Immobilie zu ermöglichen.

(hb)