1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Geraubter Lkw bleibt in Nettetal liegen

Vorfall in Nettetal/Niederkrüchten : Geraubter Lkw bleibt liegen

Zwei Männer kapern einen Lkw und wollen ihn wegfahren. Doch er bleibt wegen eines Defektes liegen. Die beiden Männer flüchten. Die Kripo bittet um Hinweise über die Rufnummer 02162 3770.

Am Donnerstag gegen 7.30 Uhr kommt es in Kaldenkirchen an der Shell-Tankstelle ‚An der Landwehr‘ zu einem versuchten Lkw-Raub. Der 55-jährige Fahrer eines Kleintransporters aus Gronau nächtigte in seinem Fahrzeug auf dem Tankstellengelände, weil sein Lkw eine Panne hatte. Am Morgen öffnete ein Unbekannter dann unvermittelt die Fahrertür, ein zweiter Täter, der die Beifahrertür öffnete, schubste den Fahrer auf den Rücksitz.

Wie die Polizei weiter mitteilt, setzte sich der erste Täter ans Lenkrad, während der zweite den Fahrer bedrohte. Anschließend ging die Fahrt nach links vom Tankstellengelände ins dortige Industriegebiet. Aufgrund des Defekts blieb der Lkw dort nach wenigen Metern stehen. Beide Täter flüchteten zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Polizei fahndete mit starken Kräften nach den Tätern.

Ein aus den Niederlanden entsandtes Diensthundführer-Team nahm die Spur der Täter auf, verlor diese aber in einem Feld. Beide Täter waren dunkel gekleidet, trugen schwarze Kappen und schwarze Handschuhe. Die Kripo fragt: Wer hat am Donnerstagmorgen die beiden Tatverdächtigen im Umfeld der Shell Tankstelle beobachtet und kann weitere Hinweise geben. Die Kripo ist erreichbar unter der Rufnummer 02162 3770.

(hb)