Führung durch Breyell am Tag des offenen Denkmals

Tag des offenen Denkmals : Am Denkmaltag Breyell besuchen

Der bundesweite Aktionstag hat das Motto „Entdecken, was uns verbindet”. In Breyell können sich Besucher auf die Spuren alter Handelsfamilien begeben

Den Tag des offenen Denkmals hat die Stadt Nettetal in diesem Jahr nach Breyell verlegt. Anlass ist das 900-jährige Bestehen des heutigen Stadtteils. Die Besucher sollen beim Denkmaltag am Sonntag, 9. September, einen Vorgeschmack auf das große Festwochenende vom 28. bis zum 30. September bekommen.

Der Denkmaltag steht in diesem Jahr in Breyell unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet – Historische Handelswege“. Dabei soll Breyell für seine Bewohner sowie auswärtige Besucher als Heimatort von Fuhr- und Handelsleuten erlebbar gemacht werden. Von 11 bis 12.30 Uhr gibt es eine Führung entlang der Handelshäuser und Sehenswürdigkeiten – im historischen Gewand. Die Leitung hat Angela Wegers vom Heimatverein Henese Fleck.

Bürgermeister Christian Wagner (CDU) wird den Denkmaltag um 10.30 Uhr in der Stadtbücherei Breyell an der Lobbericher Straße 1 – selbst ehemals ein Handelshaus – offiziell eröffnen. Dort ist zudem eine Ausstellung des Fördervereins Alter Kirchturm zu den Breyeller Handelsfamilien zu sehen. Darin geben Bilder, Texte und Grafiken Aufschluss über den Auf- und Abstieg der Breyeller Handelshäuser.

  • Emmerich : Jubiläum: 25 Jahre "Tag des offenen Denkmals"
  • Niederrhein : Jubiläum: 25 Jahre "Tag des offenen Denkmals"
  • Niederrhein : Jubiläum: 25 Jahre "Tag des offenen Denkmals"

Den Denkmaltag veranstaltet die Deutsche Stiftung Denkmalschutz zum 25. Mal. Bei der Premiere 1993 öffneten 1200 Kommunen 3500 Denkmäler. Bundesweit wurden zwei Millionen Besucher gezählt. Am Denkmaltag 2017 mit dem Motto „Macht und Pracht” lockten mehr als 7500 historische Bauten, Parks und archäologische Stätten rund 3,5 Millionen Besucher an.

Mehr von RP ONLINE