1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Feuerwehr löscht Brände in Nettetal-Breyell und Netttal-Leuth

In Nettetals Stadtteilen Breyell und Leuth : Wieder zwei Grünflächen in Flammen

Die Feuerwehr hat weiterhin alle Hände voll zu tun, Brände in der Natur zu löschen. Auch am Donnerstag, 11. August, und Freitag, 12. August, musste sie deshalb ausrücken.

(RP) In Breyell brannten am Donnerstag gegen 18.45 Uhr am Ritzbruch circa 30 Quadratmeter Maisfeld. Die Feuerwehr konnte die in Brand geratene Fläche vollständig löschen. Bereits am Dienstag hatte am Ritzbruch in Nähe der Autobahn etwa 50 Quadratmeter Grünfläche in Flammen gestanden. Die Polizei vermutete Brandstiftung. Am Freitag brannten gegen 3.30 Uhr knapp 30 Quadratmeter Grünstreifen in Leuth im Bereich Hinsbecker Straße/Heronger Straße. Die Feuerwehr löschte auch dort.

„In beiden Fällen dürfte eine Selbstentzündung auszuschließen sein“, sagt die Polizei und warnt vor Fahrlässigkeit. Aus dem Fenster geworfene Zigaretten oder zurückgebliebenes Grillgut könnten verheerende Folgen haben. Bei den aktuellen Wald- und Wiesenbränden sei solch fahrlässiges Handeln als Brandursache nicht auszuschließen. 

Auch die Stadt Nettetal hat die Bürger zu Vorsicht in Wäldern oder auf ausgetrockneten Wiesen- oder Rasenflächen gemahnt. Offenes Feuer oder Grillen seien strengstens untersagt.

(RP)