1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal-Lobberich: Felgendiebe setzen acht Autos auf Steine

Nettetal-Lobberich : Felgendiebe setzen acht Autos auf Steine

Gleich 32 ausgesuchte Reifen samt Felgen haben Profi-Diebe in der Nacht zu Mittwoch in Lobberich gestohlen. Die Autos wurden aufgebockt – und nicht weiter beschädigt.

Gleich 32 ausgesuchte Reifen samt Felgen haben Profi-Diebe in der Nacht zu Mittwoch in Lobberich gestohlen. Die Autos wurden aufgebockt — und nicht weiter beschädigt.

Zwischen Dienstag um 18.30 Uhr und Mittwoch um 07.15 Uhr haben professionell vorbereitete Unbekannte insgesamt acht hochwertige Reifensätze mit Felgen von Fahrzeugen demontiert, die auf der Freifläche eines Autohauses standen.

Laterne außer Betrieb gesetzt, um ungestört zu sein

Zunächst setzten die Täter eine Laterne außer Betrieb, um im Schutz der Dunkelheit "arbeiten" zu können. Anschließend durchtrennten sie im Bereich dieser funktionslosen Laterne den Maschendrahtzaun des an der Van-der-Upwich-Straße gelegenen Autohauses.

Auf dem Freigelände suchten sie acht Fahrzeuge mit hochwertigen Reifensätzen aus und bockten diese fachmännisch und ohne die Fahrzeuge zu beschädigen, auf mitgebrachte Pflastersteine auf.

Polizei geht von einer Bande aus

Die insgesamt 32 Räder mit Felgen transportierten die Unbekannten ungesehen ab. Die Kriminalpolizei geht von einem bandenmäßigen Vorgehen aus. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die für den Abtransport genutzt worden sein könnten,nimmt das Kriminalkommissariat Nettetal unter 02162 377-0 entgegen.

Der Fall weckt Erinnerungen: Erst am 27. Januar hatten professionelle Diebe in Mönchengladbach 26 Autos ausgeschlachtet und unter anderem Batterien sowie Einspritzanlagen gestohlen. Die Polizei schätzte den Schaden dort auf mehr als 150.000 Euro.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Mönchengladbach: Bande schlachtet 26 Autos aus

(ots)