1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Fachärzte kamen zum Symposium

Nettetal : Fachärzte kamen zum Symposium

Unter der Leitung von Dr. Enno Steinheisser, Chefarzt des Zentrums für Arthroskopie und Endoprothetik, diskutierten unlängst in der Werner-Jaeger-Halle etwa 70 Ärzte aus der Region in einem Symposium. Renommierte Ärzte aus dem Bundesgebiet hielten Fachvorträge, denen eine Diskussionsrunde um "neue Aspekte der Gelenkendoprothetik" folgte.

Die Referenten hatten die Individualisierung der heutigen Prothesen besonders im Blick. So macht es ein neues Verfahren möglich, eine Knieprothese millimetergenau passend und dreidimensional am Knochenbau des Patienten auszurichten. Allerdings liegen noch keine gesicherten Studienergebnisse vor, die den klinischen Mehrwert bestätigen. Dazu sind noch weitere, langfristige Studien erforderlich. Weitere Themenschwerpunkte waren die Herstellung und der Einsatz von geschlechterspezifischen Knieendoprothesen sowie die Weiterentwicklung in der Knie- und Hüftnavigation. Enorme Entwicklungen in der Fuß- und Handchirurgie waren ebenfalls Thema.

Zu den wenigen Kliniken in Deutschland gehört das Nettetaler Krankenhaus, das eine endoprothetische Versorgung des großen Zehs leistet. Dr. Michael Blum, Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie und Spezialist in Handchirurgie in Nettetal, berichtete aktuell über erste Ergebnisse von endoprothetischen Eingriffen im Daumensattelgelenk.

(lp)