1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Kripo ermittelt in Nettetal: Explosion zerfetzt Metall-Mülleimer

Kripo ermittelt in Nettetal : Explosion zerfetzt Metall-Mülleimer

Ein gehöriger Knall schreckte am Mittwoch, gegen 21.25 Uhr, Anwohner in Nettetal-Breyell auf. Die gerufene Polizei fand einen durch eine Detonation in zwei Teile zerrissenen Mülleimer. Nun läuft die Suche nach den Tätern.

Mehrere Anwohner der Christian-Rötzel-Allee und der Lobbericher Straße in Breyell meldeten sich am Mittwochabend bei der Polizei. Sie hätten eine laute Explosion vernommen. Mit Hilfe eines Melders fanden die Polizeibeamten den "Explosionsort" in der Nähe vom Breyeller Bahnhof.

Unmittelbar an der Bahnlinie befinden sich auf einem Pfad, der zu den Parkplätzen am Breyeller Bahnhof führt, zwei Bänke mit daran fest verankerten Metall-Mülleimern. An einer der Bänke fanden sie Einsatzkräfte einen aus der Verankerung gerissenen und nahezu in zwei Teile zerrissenen Metall-Mülleimer neben einer Bank liegend. Die Verankerungsstege waren verbogen. Die Polizei geht von einer heftigen Detonation aus.

 Man kann die Wucht der Explosion sehr gut erkennen.
Man kann die Wucht der Explosion sehr gut erkennen. Foto: Polizei Viersen

In der Nähe befand sich eine gelbe Plastikfolie, vermutlich der Rest eines "gelben Sacks". Das Spurenbild vor Ort könnte einerseits darauf hindeuten, dass Unbekannte etwas in einem gelben Sack in dem Metall-Mülleimer deponierten und dann zur Explosion brachten. Es ist andererseits auch derzeit nicht auszuschließen, dass sich der gelbe Sack bereits in dem Mülleimer befand, als dieser zur Detonation gebracht wurde.

  • Heiko Wunder von Wunderwerk. Neben Berlin,
    Einkaufen in Nettetal : Weniger Chemie und Wasser für die Jeans
  • Eine Labormitarbeiterin stellt einen Träger mit
    Corona im Kreis Viersen : Seit Samstag neue Covid-19-Fälle an 57 Schulen und Kitas
  • 21012022 Nettetal Eichenstrasse Wohnungsbrand 1 Mann
    An der Eichenstraße in Lobberich : Ermittlungen nach Brand im Reihenhaus laufen

Die kriminalpolizeilichen Untersuchungen dauern noch an. "Wir wissen leider noch gar nichts. Sie Spurensicherung muss ihre Maßnahmen nun fortsetzen", erklärte die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Viersen auf Nachfrage.

Die Kripo Nettetal bittet nun um Hinweise unter der Rufnummer 02162/377-0 und fragt: Wer hat an beschriebener Stelle etwas Verdächtiges beobachtet? Wer hat gestern Abend Personen mit gelbem Sack in Tatortnähe gesehen? Wer kann sonstige Angaben machen, um den Tathergang zu klären?

(erer)