1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Erste Immobilienbörse in Nettetal

Nettetal : Erste Immobilienbörse in Nettetal

Baufamilien und künftige Neubürger können sich in der Werner-Jaeger-Halle am Wochenende über Bauen, Wohnen und Renovieren informieren

34 Aussteller sowie die TV-bekannte Wohnexpertin und Autorin Tine Wittler sind bei der ersten Messe "Bauen und Wohnen in Nettetal" dabei. Sie findet statt am kommenden Wochenende, jeweils von 11 bis 18 Uhr, in der Werner-Jaeger-Halle. Für die Stadt als Ideengeber ein bewusst gewähltes neues Angebot. "Die Immobilienmesse ist eine ideale Ergänzung zu unserem Service-Portal ,Bauen und Wohnen in Nettetal'", sagt Bürgermeister Christian Wagner (CDU) Bei einer Pressekonferenz im Rathaus. Erst im Frühjahr wurde dieser Internetauftritt gestartet, der für den Wohnstandort Nettetal wirbt sowie auf aktuelle und kommenden Bauprojekte hinweist.

Laut dem Stadtentwicklungskonzept soll die Seenstadt weiter wachsen - deshalb weist die Stadt immer wieder neue Baugebiete aus, um neue Bürger zu gewinnen. Besonders groß ist die Nachfrage nach Wohnraum etwa in Kaldenkirchen; dazu gibt es jetzt eine Rahmenplanung, die eine mehrere Flächen umfasst. Vorgesehen sind außerdem Neubaugebiete am Krugerpfad in Hinsbeck oder am Hohlweg in Breyell.

  • Drei Covid-19-Patienten sind am Wochenende im
    Covid-19-Pandemie : Drei weitere Corona-Todesfälle im Kreis Viersen
  • Merle Forchmann hat gemeinsam mit Eva-Maria
    Kostenloses Fotokunstmagazin : Neuer Bildband aus Garath
  • Überzeugte gegen den HC Gelpe/Strombach im
    Handball : TV Korschenbroich gibt genau die richtige Antwort

Partner der Stadt bei der ersten Immobilienmesser ist Agentur-Inhaber Markus Dannhauer, der bereits verschiedene regionale Messen organisiert hat. Warum die Messe interessant sein kann: "Sowohl für Menschen, die neues Wohneigentum suchen, als auch für diejenigen, die sich in ihren eigenen vier Wänden verändern wollen, bietet die Veranstaltung Anregungen. Das Spektrum der Aussteller reicht von Handwerkern und Dienstleistern rund um Bauen, Wohnen und Renovieren bis hin zu Immobilienmaklern, Banken und Beratern wie der Energieagentur NRW oder der Verbraucherzentrale NRW. Yvonne Friedrich, Klimaschutzmanagerin der Stadt Nettetal, stellt ihre neue Bürger-Energieberatung vor: Sie bietet diese künftig jeweils donnerstags nach Absprache (Kontakt unter Ruf: 02153 8988310).

Am Samstag. 20. Oktober wird die Messe um 13 Uhr offiziell eröffnet. Vorträge: Energetische Sanierung (14 Uhr), Sagenhafte Treppen und mehr (15 Uhr) und Solarstrom (15.30 Uhr). Am Sonntag spricht Tine Wittler über Farblehre (13 Uhr), Raumstrukturierung (14.30 Uhr) und Stauraum (16 Uhr). Um 14 Uhr geht es um Sagenhafte Treppen, um 15 Uhr um Schimmel und um 15.30 Uhr um Elektromobilität. Für Kinder gibt es eine Betreuung.

(busch)