1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Endlich wieder wandern in Nettetal-Hinsbeck

Traditionsveranstaltung in Hinsbecker Höhen : Endlich wieder wandern in Hinsbeck

Nach zwei Jahren Pause durch die Corona-Pandemie fand wieder der Wandertag auf den Hinsbecker Höhen statt. Er war überaus beliebt.

Erneut hat sich der Wandertag auf den Hinsbecker Höhen an Christi Himmelfahrt als Anziehungspunkt für zahlreiche Menschen aus dem Kreis Viersen und aus der Region erwiesen. Nach Veranstalterangaben machten mehr als 3000 Besucher bei den vielfältigen Aktionen mit oder  begaben sich auf eine der sieben unterschiedlich langen und schwierigen Wanderstrecken. Dazu passte das Wetter: Mit 20 Grad herrschten ideale Temperaturen für alle Wanderfreunde.

Der Naturpark Schwalm-Nette, der Kreis Viersen und die Stadt Nettetal hatten jetzt wieder zur 55. Auflage der Veranstaltung einladen können; in den beiden vergangenen Jahren hatte der Naturpark das beliebte Angebot wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Für die Ausflügler hatten die Organisatoren ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Sieben unterschiedliche Wanderungen mit Führern durch die Hinsbecker Höhen lockten insgesamt 135 Menschen an, darunter waren auch 43 Mädchen und Jungen.

Nach der Morgenandacht mit der evangelischen  Pfarrerin Elke Langer begrüßten Landrat Andreas Coenen (CDU) und Nettetals Bürgermeister Christian Küsters (Bündnisgrüne) die Anwesenden. Auf der Bühne gab es danach Abwechslung für jedes Alter. Dabei sorgte vor allem  Clown Larry für eine gute Stimmung. Spielen und toben konnten die Jüngsten auf der Festwiese auf einer Riesenrutsche und in Hüpfburgen; außerdem konnten Maibäume  erklettert werden, ein Parcours konnte bewältigt und frisches Stockbrot  gebacken werden.

  • Eichenprozessionsspinner Neuss Raupe Sauger Bekämpfung Freizeitgelände
    Schutz mit Sprühmitteln und Fressfeinden : Kampf gegen Eichenprozessionsspinner
  • Angehängt haben wir auch das offizielle
    Fünf Tage lang wird gefeiert : Endlich wieder Schützenfest in Jüchen
  • Pandemie in NRW : Corona-Inzidenz in NRW zum Ferienstart bei 738,3

Das Deutsche Rote Kreuz kümmerte sich in seiner Feldküche um ein deftiges Mittagessen. Das Team der Jugendherberge Nettetal-Hinsbeck beteiligte sich am Wandertag und stand für einen Tag der offenen Tür bereit. Während das hauseigene Zirkusteam actionreiche Unterhaltung bot, konnten sich die Gästem mit kleinen Köstlichkeiten in der Cafeteria stärken.

Zum Abschluss konnten die Besucher noch bei einer Verlosung ihr Glück versuchen: 310 Lose befanden sich in der Trommel. Wie der Kreis Viersen mitteilt, können sich über die drei Hauptgewinne freuen: Manuela Brosbach aus Grefrath, Finja Pulcher aus Viersen und Leonard Findeisen aus Nettetal. busch-