Endlich genehmigt: Neues Wohnprojekt für Senioren in Nettetal

Wohnprojekt in Lobberich: Neues Seniorenwohnen für Lobberich

Am Rande des Niedickparks in Lobberich ist der Wohnkomplex „Haus Seidenhof“ mit Appartements und Pflegeplätzen für Senioren geplant. Warum die Realisierung zwei Jahre lang auf sich warten ließ.

Mit zweijähriger Verspätung haben die Bauarbeiten für eine Pflegeeinrichtung am Rande des Niedieckparks begonnen. Nach ersten Überlegungen wollte die Casa Reha Altenpflegeheim GmbH (Oberursel) schon 2017 alles fertig haben. Doch das Genehmigungsverfahren zog sich in die Länge, weil der Kreis prüfen musste, ob ein solches Heim für Nettetal überhaupt noch nötig sei. Denn politischer Wille ist es, die ambulante Behandlung zu Hause zu fördern statt teurere Altenheimplätze zu bauen.

Bauherr ist die Schleich & Haberl-Firmengruppe (S&H) aus Pfarrkirchen in Bayern. Sie übernimmt auch das komplette Immobilienmanagement für Eigentümer und  Pächter, sowohl in kaufmännischer als auch in technischer Hinsicht. Pächter für 20 Jahre ist in Nettetal die Casa Reha GmbH, eine Tochtergesellschaft der Curanum AG, die drei Häuser in Lobberich, Breyell und Kaldenkirchen hat. Curanum selbst gehört inzwischen zur französichen Korian-Gruppe.

Nach den Plänen des Architekturbüros Liedtke und Lorenz (Lingen/Ems) entsteht ein U-förmiger Komplex. In diesem sind die teilweise rollstuhlgerechten, sonst aber auch barrierefreien Pflegeheim-Appartements dreigeschossig entlang der Niedieckstraße angeordnet. Genehmigt wurden 80 Appartements für Singles, jeweils um die 25 Quadratemter groß. davon 60 stationär und 20 für die Kurzzeitpflege. Außerdem enthält der Kopfbau an der Karl-Reulen-Straße zwölf Plätze für Tagespflege. Den zweiten U-Schenkel bildet ein dreigeschossiger Bau, der noch ein viertes Sattelgeschoss erhält. Darin werden 24 Wohnungen eingerichtet, die um die 60 Quadratmeter groß sind. Außerdem gehört ein Büro „Ambulanter Dienst“ zur Einrichtung. Gebaut wird „nach dem neuen Stand der Technik entsprechend den gültigen gesetzlichen Vorgaben mit baubegleitender Qualitätssicherung“. Während die Pflegeplätze im Herbst 2019 an den Betreiber übergeben werden sollen, werden die Wohnungen erst im Frühjahr 2020 fertig sein.

  • Vorweihnachtszeit : Weihnachtsmärkte in zwei Orten

Die S&H-Firmengruppe hat in den vergangenen 20 Jahren rund 70 Sozialimmobilien nach einem neuen Finanzierungskonzept errichtet, bei dem Bürger Teileigentum erwerben konnten. Für Geschäftsführer Helmut Schleich ist das eine „Finanzierung durch Bürgerengagement“. Es sichere so Pflege- und Betreuungsplätze am Ort und ein vielfältiges Angebot durch stationäre und ambulante Versorgung und schaffe  Arbeitsplätze im Pflegebereich.

Nettetals Bürgermeister Christian Wagner (CDU) ist froh, dass die lange Prüfphase des Vorhabens jetzt doch noch zu einem guten Ende geführt hat. Wagner ist überzeugt, dass der Bau unverzichtbar ist: „Wir hatten einen steigenden Bedarf an Pflegeplätzen bei unserer Betreuungsarbeit mit Senioren erkannt“

Aus der bisher guten Zusammenarbeit mit dem Anbieter Korian zieht Christian Wagner den Schluss, dass sich Senioren „auch in der neuen Einrichtung gut aufgehoben fühlen“ können.

Mehr von RP ONLINE