Nettetal: Eisenbahnbrücke wird abgebrochen und ersetzt

Nettetal: Eisenbahnbrücke wird abgebrochen und ersetzt

Die Eisenbahnbrücke über die A 61 zwischen Kaldenkirchen-Bruch (Altenhof) und Leuth-Busch (Kälberweide) wird abgebrochen und durch eine neue Brücke ersetzt.

Das ist ein wichtiger Erfolg der Stadt Nettetal, die hier den Alleenradweg auf der früheren Bahntrasse von Kaldenkirchen über Lobberich nach Grefrath verwirklicht.

Die Technische Beigeordnete Susanne Fritzsche berichtete kürzlich dem Planungsausschuss, dass der Straßenbetrieb des Landes und die Deutsche Bahn in gegenseitiger Abstimmung Abbruch und Neubau übernehmen. Die Stadt selbst wird dann nur die Auflage des Radweges finanzieren müssen.

Die neue Brücke wird in ähnlicher Weise gestaltet wie die Fuß- und Radwegebrücke, die den Osten von Lobberich mit der Sektion Bocholt verbindet. Sie überspannt die Umgehungsstraße L 373 zwischen Boisheim und Hinsbeck.

Die Eisenbahnbrücke verschwindet, weil ihre Pfeiler nach dem Ausbau der früheren Schnellstraße (zwei Fahrbahnen und beidseitiger Radweg) zur vierspurigen Autobahn zu eng stehen. Sie stellten eine Gefahr für den weiterhin wachsenden Verkehr dar. Mit den Abbruch- und Neubauarbeiten soll in diesem Jahr begonnen werden. Am Radweg wird jetzt von Kaldenkirchen her gearbeitet.

(RP)
Mehr von RP ONLINE