Nettetal: Einigkeit im Rat: Brunnen in Lobberich wird erhalten

Nettetal: Einigkeit im Rat: Brunnen in Lobberich wird erhalten

Die Kontroverse ist beigelegt: Der Mosaikbrunnen am Eingang des Ingenhovenparks in Lobberich bleibt erhalten. Dafür sprachen sich in der jüngsten Sitzung alle Mitglieder des Nettetaler Stadtrates aus.

Der Brunnen war in den Blickpunkt von Politik und Verwaltung gerückt, nachdem ein Bürgerantrag dazu gestellt worden war. Die Verwaltung hatte eine Inbetriebnahme des trockenen Brunnens aus Kostengründen abgelehnt; CDU und AfD stimmten für die Demontage. Das ließ SPD, Bündnisgrüne, FDP und WiN-Fraktion aktiv werden. Sie starteten eine Unterschriftenaktion, um den Brunnen zu erhalten. Diese bezeichnete Ortvereinsvorsitzende Tanja Jansen als "erfolgreich": "Wir haben rund 600 Unterstützer gefunden." Jansen freute sich, dass der Brunnen erhalten werden konnte. Die CDU hatte in der örtlichen Bruderschaft einen Paten gefunden, der sich künftig um die Brunnenpflege kümmern wird.

(busch-)