Nettetal Ein lobenswertes Pilotprojekt

Nettetal · Woran die Elterninitiative „Kindertraum“ Nettetal so emsig wie beharrlich jahrelang gearbeitet hat, ist etwas wahrhaft revolutionäres: Behinderte Jugendliche sollen auch außerhalb der geschützten Werkstätten Arbeit finden, eine Ausbildung absolvieren und fit für den regulären Arbeitsmarkt werden.

Hinter dieser Idee steckt mehr, als eine weitere Beschäftigungsspielart für behinderte Menschen. Hier geht es um nicht weniger als um eine gleichberechtigte Teilhabe innerhalb der Gesellschaft. Dem Wunsch, ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu führen, hat die Behindertenarbeit in den vergangenen Jahren Rechnung getragen: Wohngruppen und betreutes Wohnen sind keine bestaunten Ausnahmen mehr. Vor diesem Hintergrund ist der Schritt, Behinderten eine Tür in die „normale“ Arbeitswelt zu öffnen, logisch. Lobenswert ist er auch. Wünschen wir, dass das Nettetaler Pilotprojekt zum landesweiten Vorbild wird, das nachhaltig Schule macht.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort