1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Ein Bauernhof-Spielplatz für Leuth

Freizeit in Nettetal : Ein Bauernhof-Spielplatz für Leuth

Das Kletterflugzeug auf der Spielfläche am Ulmenweg musste aus Sicherheitsgründen abgebaut werden. Seit zwei Jahren vermissen die Kinder dort ein schönes Spielgerät. Attraktiver Ersatz soll unter anderem ein Klettertraktor sein.

Die Stadt Nettetal will den Spielplatz am Ulmenweg in Leuth „an neue Bedürfnisse anpassen und umgestalten“, kündigt Stadtsprecher Jan van der Velden an. Dort fehlte seit 2018 das große Kletterflugzeug. Das Gerät aus den 1970er-Jahren musste wegen Sicherheitsmängeln abgebaut werden. Die Mängel waren derart umfangreich und betrafen wesentliche Punkte der Konstruktion, dass eine Reparatur unmöglich war.

Im Mai 2019 trafen sich Kinder, Eltern und Nachbarn zu einer Zukunftswerkstatt in der katholischen Kita St. Lambertus in Leuth. Nach einer Ortsbesichtigung wurden die Kinder selbst kreativ und entwickelten in kleinen Gruppen Modelle ihres Traumspielplatzes.

So sieht der Entwurf für den Spielplatz am Ulmenweg aus. Er soll als Themenspielplatz Bauernhof gestaltet werden. Foto: Steadt Nettetal/Stadt Nettetal

Die Stadt Nettetal hat bereits für drei ihrer Spielplätze neue Pläne unter Beteiligung von Eltern, Kindern und Jugendlichen, aber auch von Senioren schmieden lassen. Dazu gehören die Spielfläche am Niedickpark in Lobberich, der Generationenspielplatz in Breyell und der Marktplatz in Kaldenkirchen. Die Ergebnisse dienten Verwaltung und Nettebetrieb als Basis. Sie suchten etwa Spielgeräte, die den Wünschen der Spielplatzplaner entsprachen.

Was sich die Spielplatzplaner wünschen, waren Spielgeräteklassiker wie etwa Schaukel und Rutschbahn. Der neue Spielplatz soll zu einem „unverwechselbaren Ort“ werden – so, wie er es zuvor mit dem alten Flugzeug war.

„Hier bot sich die Konzeption eines Themenspielplatzes an, der sich von anderen Spielplätzen unterscheidet und in Verbindung mit dem Standort steht“, erklärt Jan van der Velden. „Für den Erholungsort Leuth eignet sich besonders gut das Thema Bauernhof.“

 Die neue Attraktion des Spielplatzes soll nun ein großer Klettertraktor aus Robinienholz mit einer Rutschbahn werden. Zudem ist eine kleine Koppel mit zwei Schweinchen als Federtieren vorgesehen. Auch für Eltern oder Großeltern sind zum Thema passende Sitzgelegenheiten vorgesehen: Rustikale Bänke, mit je zwei geschnitzten Hühnern aus Holz, und eine Kombination aus Tisch und Bank laden sie zum Verweilen ein.

Außerdem wird der umgestaltete Spielplatz über eine befestigte Fläche verfügen, die beispielsweise mit dem Bobby-Car in Form einer Acht befahren werden kann. Die Strecke verläuft um zwei kinderfreundliche Blumenbeete herum. In den Beeten findet der Nachwuchs duftende Pflanzen. Außer den neuen Spielgeräten gibt es einen Hügel sowie laut van der Velden „ausreichend Platz zum Rennen und Toben“. Ein weiterer Wunsch der Spielplatzplaner wird ebenfalls aufgegriffen: Sie können demnächst in einer Vogelnestschaukel entspannt in den Himmel schauen.

Nach den Entwürfen geht es nun in die weitere Umsetzung. Noch ist dabei Geduld gefragt: Eine Realisierung der neuen Spielfläche ist für den Sommer vorgesehen.