1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Eichenprozessionsspinner in Nettetal: Abstand von Raupen halten

Nettetal : Eichenprozessionsspinner - Abstand von Raupen und Nestern halten

Die Eichenprozessionsspinner sind auch in Nettetal wieder unterwegs. In sensiblen Bereichen wie Schulhöfen und Spielplätzen wurde vorbeugend ein biologisches Mittel gespritzt. Die Stadt rät, Abstand zu Raupen und Nestern zu halten.

Die Saison für Eichenprozessionsspinner hat wieder begonnen. Die Stadt Nettetal weist darauf hin, dass sie bei der Bekämpfung und Beseitigung in Anlehnung an den Praxisleitfaden des NRW-Umweltministeriums aus 2020 vorgeht. Kernpunkt ist hierbei ein abgestuftes Vorgehen.

An innerstädtischen Orten, an denen sich viele Menschen aufhalten und insbesondere Kinder geschützt werden müssen, wurde auf städtischen Flächen vorbeugend ein biologisches Mittel gespritzt. Hierzu zählen Schulhöfe, Schulwege, Kinderspielplätze, aber auch Friedhöfe, Grünanlagen und Sportplätze. Soweit darüber hinaus auf städtischen Flächen im innerstädtischen Bereich neuer Befall auftritt, wird im Einzelfall geprüft, ob eine Beseitigung erforderlich ist. Hier hat die Stadt im Bedarfsfall die Möglichkeit, mit einem speziell dafür angeschafften Sauger Nester abzusaugen.

Im Außenbereich, insbesondere den Waldgebieten, wird durch Informationstafeln an den Eingängen auf die jährlich wiederkehrende Gefährdung durch die Raupen des Eichenprozessionsspinners hingewiesen. 

  • In luftiger Höhe: Gerrit Hochmuth ist
    Fachleute entfernen derzeit Nester und Raupen in Leichlingen : Eichenprozessionsspinner machen sich wieder breit
  • Im Landschaftspark Fuhrkamp warnen an mehreren
    Langenfeld : Fiese Raupen krabbeln im Landschaftspark
  • Sieht hübsch aus, ist aber gefährlich:
    Eichenprozessionsspinner in Dinslaken, Voerde, Hünxe : Die giftigen Raupen sind im Anmarsch

Da die Raupen eine natürliche Erscheinung sind, die wahrscheinlich dauerhaft Bestandteil der natürlichen Gegebenheiten werden wird, muss man lernen, sich entsprechend angepasst zu verhalten. Dies bedeutet, sich im Umfeld von Eichen mit Vorsicht zu bewegen, Abstand von Raupen und Nestern zu halten.

(hb)