1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Ehrungen für verdiente Schützen der Bruderschaft Nettetal-Lobberich

Beim Jubiläumsfest der Bruderschaft in Nettetal : Lobbericher Schützen mit Orden ausgezeichnet

Das 550-jährige Bestehen der St.-Sebastianus- und St.-Marienbruderschaft haben die Lobbericher Schützen ausgiebig gefeiert. Unter anderem mit einem Festbankett, bei dem auch verdiente Mitglieder mit Auszeichnungen bedacht wurden.

Dafür waren  Diözesanbundesmeister Kurt Bongard und Bezirksbundesmeister Hans Puschmann im Beisein des Brudermeisters Bastian Beckers (von links) und des Königs Michael Thofondern zuständig.

Aufgrund seiner großen Verdienste um das Bruderschaftswesen erhielt Klaus Hegholz das Sebastianus-Ehrenkreuz. Für drei Schützen gab es den Hohen Bruderschaftsorden. Ihn bekamen Reiner von der Bank, Karl-Heinz Deckers und Werner Strötges überreicht. Eine besondere Ehrung wurde überdies Karl Funcke zuteil, der 22 Jahre lang Brudermeister der Lobbericher Schützen war. Er wurde zum Ehrenbrudermeister ernannt.  Von Kurt Bongard bekamen die Lobbericher die Hochmeisterplakette und von Nordrhein-Westfalens Finanzminister Marcus Optendrenk, der zum Lobbericher Zug der schwarzen Männer Grenadiere gehört, die NRW-Schützenehrenplakette.

(off)