Drei geführte Radtouren für jedes Alter führen von Nettetal nach Grefrath

Radserie : Zur Burg Uda und zur Wankumer Heide

Für Samstag, 18. Mai, lädt der Kinderschutzbund zu geführten Radtouren für den guten Zweck ein.

Eine Schatzsuche mit Pirat, Heimatkunde und eine Fee, die Märchen erzählt sowie eine sportliche Herausforderung für Ambitionierte: Das alles bietet eine einzige Tour.

Am Samstag, 18. Mai, starten diese drei geführten Radtouren am Parkplatz des Edekamarktes Zielke in Viersen, der den Kinderschutzbund bei der Veranstaltung rund ums Radfahren unterstützt. Der Tag soll sowohl Familien mit Kindern, aber auch ambitionierten Radfahrer ansprechen. „Wir haben ein buntes Programm zusammengestellt”, sagt Josef Herkenrath, ehrenamtlicher Helfer beim Kinderschutzbund in Viersen und begeisterter Radler

2018 radelte er in knapp 80 Tagen mit einer Gruppe Senioren zum Nordkap. Damit sollten unter anderem Spenden für ein Projekt der Welthungerhilfe gesammelt werden. 10.000 Euro kamen zusammen. „Seitdem fahren wir auch regelmäßig”, sagt Herkenrath. Er selbst stelle seitdem gerne Touren zusammen. Und um bei den geführten Touren möglichst vielen Teilnehmern die richtige Strecke zu bieten, gibt es eine große Runde (knapp 65 Kilometer), eine mittlere Tour mit rund 23 Kilometern und eine kurze Strecke, die Kinder zu einer Märchenfee führt.

Spenden sollen auch beim Aktionstag am 18. Mai gesammelt werden. Teilnehmer müssen zwar keine Gebühr zahlen, sie können aber für den Kinderschutzbund spenden. An Start- und Zielpunkt wird es eine Spendenbox geben, an einem Glücksrad können Besucher Preise gewinnen, es gibt auch Geschicklichkeitsspiele. Alle mitfahrenden Kinder können nach der Tour einen Sterntaler gegen eine kostenlose Mahlzeit beim Imbisswagen Tusch tauschen. Die Einnahmen aus dem Speisen- und Getränkeverkauf kommen dem Kinderschutzbund in Viersen zugute. Das sind die Routen:

Sterntalertour Zur kurzen Strecke von circa vier Kilometern für Eltern und Großeltern mit fünf- bis siebenjährigen Kindern gehören ein Suchspiel und Märchenfee im Rintger Wald. Führerin ist Julia Achilles. Start ist um 12 Uhr auf dem Parkplatz von Edeka Zielke an der Brüsseler Allee. Die Kinder suchen die Fee im Wald, die ihnen ein Märchen erzählt. Verbindliche Anmeldung um 11.30 Uhr vor Ort, Rückkehr gegen 14 Uhr. Helme und gelbe Westen sind Pflicht, die Westen können vom Kinderschutzbund ausgeliehen oder erworben werden.

Nierspiratentour Die 23-Kilometer-Route für Eltern und Großeltern mit Kindern von acht bis zwölf Jahren bietet eine Schatzsuche und eine Turmbesteigung an Burg Uda an. Sie wird von Bernd Bodenbenner geführt. Start ist um 11 Uhr, verbindliche Anmeldung vor Ort um 10.30 Uhr, Ankunft an der Burg Uda etwa gegen 12.30 Uhr. Auf dem Gelände wird der Nierspirat aufgestöbert, der eine Schatzkarte besitzt. Nach der Schatzsuche öffnet Karl Willmen vom Heimatverein Oedt die Pforte des runden Burgturmes. Die Teilnehmer können den Turm ersteigen und die Aussicht genießen. Willmen stellt kindgerecht die Geschichte der Burg vor. Die Ankunft am Parkplatz ist gegen 15.30 Uhr angesetzt.

Niersburgentour Diese Radtour über 65 Kilometer ist für ambitionierte Radler und E-Biker, die Strecke verläuft entlang der Netteseen und der Niers. Josef Herkenrath führt die Gruppe. Start ist um 10 Uhr. Verbindliche Anmeldung vor Ort um 9.30 Uhr. Teilnehmer, die eine lange Anreise mit dem Fahrrad vermeiden wollen, können sich gegen 11.15 Uhr am Knotenpunkt 63 auf dem Bahnradweg nach Nettetal-Lobberich der Gruppe anschließen. Gerastet wird am Fitscheshof vor Wachtendonk von etwa 13 bis 13.45 Uhr, Burg Uda wird gegen 15 Uhr erreicht. Dort erwartet Karl Willmen die Gruppe und erläutert Historisches zur Burg. Vom Rundturm aus können die Nierslandschaft und das Niersdorf Oedt erblickt werden.

Die Rückkehr am Parkplatz in Viersen ist etwa um 16.30 Uhr. Das Tragen eines Fahrradhelmes wird bei allen Touren empfohlen.

Mehr von RP ONLINE