Nettetal: Deutsche Glasfaser will Ausbau in Breyell beginnen

Nettetal: Deutsche Glasfaser will Ausbau in Breyell beginnen

Startschuss ist im Gewerbegebiet Breyeller Feld

Alle Betriebe im Gewerbegebiet Lötscher Weg/Berger Feld könnten moderne Glasfaseranschlüsse erhalten. Die Deutsche Glasfaser Business und die Stadt Nettetal haben sich jetzt über die Bedingungen für den Glasfaserausbau dort verständigt. Es ist das erste Gebiet, in dem das Unternehmen tätig werden würde.

Insgesamt sind im Stadtgebiet Investitionen in Höhe von zehn Millionen Euro geplant. In zwei Phasen soll die Nachfrage erkundet werden: zunächst in Schaag, Onnert, Breyell und Leuth, anschließend in Hinsbeck. Sobald 40 Prozent der Haushalte erreicht sind, können die Bagger rollen. Voraussetzung für den Start in Breyell ist, dass sich bis Montag, 30. April, genügend Firmen für einen Anschluss entscheiden, denn nur dann rentiert sich das Vorhaben für den Investor.

  • Emmerich : Glasfaser-Start im Gewerbegebiet

"Die Attraktivität eines Gewerbegebietes hängt zunehmend von der Bandbreite ab, da immer mehr Unternehmen auf zuverlässige und schnelle Verbindungen angewiesen sind", sagt Bürgermeister Christian Wagner (CDU). Ein gutes Breitbandangebot sei ein wichtiger Standortfaktor. Für jedes Unternehmen im Gewerbegebiet, das in den nächsten acht Wochen einen Vertrag abschließt, gebe es Sonderkonditionen, sagt Glasfaser-Vertriebsleiter Mehmed Gül. Die Bandbreiten reichen von 200 Mbit/s bis 1000 Mbit/s - im Down- und Upload.

(busch-)