Nettetal: Der Rekord-Lese-Sommer

Nettetal : Der Rekord-Lese-Sommer

Wie schlecht das Wetter während der Ferien doch wahr, zeigt noch einmal die Abschlussparty des Sommerlese-Clubs. 134 Kinder bekamen nun ein Zertifikat. Der Fleißigste von ihnen arbeitete ganze 40 Bücher durch.

Nicht-Leser waren unerwünscht an diesem Mittwochnachmittag. Mit einem rot-weißen Band war die diesjährige Abschluss-Party des "Sommerlese-Club" für teilnehmende junge Leser gekennzeichnet. Und die kamen in Scharen. Mehr als 134 Mädchen und Jungen machten in diesem Jahr mit beim Sommerlese-Club, einer Aktion, an der sich die Stadtbücherei Nettetal schon seit Jahren beteiligt.

"Und wir haben eine Rekord Teilnehmerzahl erreicht", verkündete Ulrich Schmitter, Leiter der Stadtbücherei, zufrieden bei der Abschluss-Party. Insgesamt 80 Mädchen und 54 Jungen hatten in ihren Sommerferien mindestens drei Bücher gelesen und erhielten ihr Abschlusszertifikat.

Ob Brigitte Blobels "Bis ins Koma", Dagmar Geislers "Bleibt locker Leute", oder Lucy Hawkins "Der geheime Schlüssel zum Universum" — Bücher waren in diesen Sommerferien bei den Nettetaler Mädchen und Jungen heiß begehrt. Die Stadtbücherei hatte mit dem Slogan "Schock Deine Lehrer, lies ein Buch" um junge Leser geworben. Insgesamt wurden von den teilnehmenden Mädchen und Jungen 619 Bücher ausgeliehen, 354 Bücher wurden von den Mädchen ausgeliehen, die Jungen lagen mit 225 ausgeliehenen Büchern allerdings prozentual an der Spitze, teilte Ulrich Schmitter mit.

Nettetals "Leseheld" ist in diesem Jahr der zehnjährige Jonas Peters aus der Klasse 6c des Werner-Jaeger Gymnasiums. Er hatte während der Sommerferien 40 Bücher ausgeliehen und gelesen. "Ich habe täglich ein Buch gelesen, Langweile habe ich also nicht gehabt", sagte der Schüler. Abenteuer- und Fantasy-Romane seien seine Lieblingslektüre gewesen. Christian Dickmann, Praktikant der Nettetaler Stadtbücherei hatte die eifrigen Buchleser alle nach dem Inhalt der ausgeliehenen Büchern genauer befragt und sich den Inhalt erzählen lassen. "So war gewährleistet, dass auch wirklich alle Bücher gelesen wurden", verdeutlichte Ulrich Schmitter.

Zur Abschlussfeier hatte die Stadtbücherei die bekannte Jugendbuchautorin Anja Fröhlich eingeladen. Und die Mädchen und Jungen konnten sich nun einmal zurücklehnen, einmal nicht selbst lesen und der Autorin beim Vorlesen eines ihrer Bücher zuhören. Nach Limonade und Muffins gab es endlich das begehrte Zertifikat, das den Kindern die erfolgreiche Teilnahme am Sommer-Lese-Club bescheinigt.

Den Hauptpreis unter allen Teilnehmern gewann Gisa Büceter, die exklusiv für ihre Klasse 6b der Gesamtschule Nettetal eine Autorenlesung mit dem Moderator und Autoren Ulli Potosfki gewann.

(ivb)
Mehr von RP ONLINE