1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Der Frühling kam pünktlich zum Fest

Nettetal : Der Frühling kam pünktlich zum Fest

Zum 22. Mal fand in Kaldenkirchen am Wochenende das Frühlingsfest statt. Mehr als 10 000 Besucher genossen die frühlingshaften Temperaturen und schlenderten durch den Stadtteil.

Das Wetter war für das 22. Kaldenkirchener Frühlingsfest einfach perfekt. Während sich die Sonne am Samstag noch nicht so recht zeigen wollte, kamen die Besucher gestern Nachmittag voll auf ihre Kosten. Tausende genossen das abwechslungsreiche Programm aus Musik, Modenschau, einer Oldtimertimershow und dem traditionellen Spring Jam am Quartier Latin mit angesagten Bands. Der verkaufsoffene Sonntag lockte gestern viele Besucher mit attraktiven Angeboten der Einzelhändler in den Ortskern von Kaldenkirchen.

Die Kinder mussten sich in Geduld üben, denn die Schlange am Eiscafé Zalivani war lang. Doch für die Überbrückung der Zeit sorgte Ballonkünstlerin Heidi, die aus kunterbunten Luftballons im Handumdrehen verschiedene Figuren für die kleinen Besucher zauberte. An langen, mit bunten Blumen geschmückten Tischen nahmen die Besucher zum Verweilen gerne Platz und hatten so den perfekten Überblick über die gesamte Fußgängerzone. Rund 30 Kaldenkirchener Einzelhändler präsentierten unter anderem Bekleidung in fröhlichen Farben passend zum Frühling.

  • Die Büchereien in Breyell und auch
    Nach Corona-Lockerungen möglich : Büchereien in Kaldenkirchen und Breyell geöffnet
  • Schauer und Gewitter erwartet : Es wird ungemütlich in NRW
  • Der Biergarten von Edi Tusch am
    Großer Andrang im Kreis Viersen : So war das erste Terrassen-Wochenende

Klaus Stelzer ist zusammen mit Christian Köhler einer der beiden Hauptorganisatoren des Festes und freute sich über den Besucheransturm: "Die Menschen wollen raus, wir haben für jeden Geschmack etwas dabei", sagte der Mitinhaber von Herrenmode Fritz Schouren.

Bereits am Samstag feierten die Besucher bis in die späten Abendstunden. Denn auf der Hauptbühne am Kirchplatz sorgte die Coverband "Smile" für ausgelassene Stimmung mit einem Repertoire aus Rock und Pop. Ein weiterer Höhepunkt war die Oldtimershow gestern, um die sich wieder Hans Nopper federführend kümmerte. An der Fährstraße glänzte der Lack der über 50 alten Schätzchen in der Sonne. Besonders die männlichen Besucher interessierten sich für die historischen Autos.

Doch auch den Damen wurde etwas geboten: Bei Wäsche Selke präsentierten sich lebendige Schaufensterpuppen den vorbeigehenden Besuchern. Und auf der Hauptbühne organisierte das Nettetaler Brautmodenfachgeschäft "Hochzeitsfee" eine Modenschau. Neben Abikleidern wurden auch Cocktailkleider gezeigt.

Bereits zum zweiten Mal konnte "Kaldenkirchen aktiv" die Krefelder Coverband "Fake" für die musikalische Unterhaltung am gestrigen Sonntag gewinnen. Die jungen und jung gebliebenen Besuchern zog es zum Quartier Latin. Dort heizten Boobylicious vs. Ranzig am Samstagabend dem Publikum ordentlich ein.

In der gesamten Innenstadt war etwas los. Während die einen in den Geschäften stöberten, genossen andere ein Glas Wein, Bier oder Sekt gestern Nachmittag in der Sonne. Die Kinder drehten ihre Runden auf dem Dschungel-Express auf der Kirmes am Marktplatz, kauften Lose oder gaben ihr Taschengeld für Popcorn und Zuckerwatte aus. "Nach diesem Wochenende starten wir eigentlich sofort wieder mit unseren Vorbereitungen für nächstes Jahr", erklärte Klaus Stelzer in der Hoffnung, dass das Wetter auch dann wieder so mitspielt wie in diesem Jahr.

(janj)