Datenschutz: Leuther Kirchenchor steht vor Schwierigkeiten bei der Einladung zum Adventskaffee

Leuth: Neue Verordnung erschwert Einladung zum Kaffee

Der Leuther Kirchenchor erhält von der Stadt keine Anschriften der über 65-Jährigen mehr. Der Grund: Datenschutz.

Christian Litjens (84) versteht die Welt nicht mehr. Als der Vorsitzende des Kirchenchors der St.-Lambertus-Pfarre Leuth bei der Stadtverwaltung Nettetal die Anschriften der über 65 Jahre alten Leuther erbat, um sie zu einem gemütlichen Kaffeenachmittag am dritten Advent einzuladen, erhielt er die Antwort: „Geht nicht mehr, Datenschutz.“

Da kann er nur den Kopf schütteln, denn das ist in seinen Augen „ein Schlag gegen ehrenamtliches Engagement“, sagt er. Seit 40 Jahren gestalten Kindergarten, Grundschule, Pfarrorchester und Kirchenchor diesen Nachmittag im Saal Dückers zusammen. Den Leuthern über 65 Jahren wurde dazu eine Einladung ins Haus gebracht, „jetzt müssen wir sie an den Straßenbäumen aushängen“, sagt Litjens. Früher hatte die Stadtverwaltung sogar hin und wieder die Adressenaufkleber mitgeliefert.

Seitdem im Mai die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Kraft getreten ist, ist man bei der Stadtverwaltung besonders vorsichtig. „Wenn nur einer sich über die Einladung ärgert und nachfragt, von wo die Adresse stammt, dann sind wir dran“, hat auch Ortsvorsteher Heinz-Robert Reiners gehört, als er nachhakte, wie er berichtet. Denn das Kriterium „über 65 Jahre“ ist der Knackpunkt.

  • Nettetal : Leuther stellen ihr Dorf vor

Gegenwärtig hat der Bürgermeister deshalb alle Nettetaler angeschrieben, die im nächsten Jahr 80 Jahre alt werden, und sie gefragt, ob sie mit einer Veröffentlichung ihres Geburtstages in Presse und Internet einverstanden sind. Wer das ist, muss per Post antworten.

Christian Litjens hat inzwischen Geschäfte, Gaststätten und Banken gefunden, wo Einladungen mit Antwortcoupon ausliegen. Und hier steht es auch: Wer also am 16. Dezember um 15 Uhr im Saal Dückers dabei sein möchte, der melde sich bis Donnerstag, 13. Dezember, bei Christian Litjens, Ruf 02157 6203, oder in der Bäckerei Dückers, Dorfstraße 102, Telefon 02157 4304.