1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Das Mekka der Vögel zog viele Besucher an

Nettetal : Das Mekka der Vögel zog viele Besucher an

Es war ein farbenprächtiges Bild, dass sich dem Besucher im Mekka der Vögel, im Restaurant "Alter Braukeller", präsentierte. Eine vogelgerechte Garten- und Waldlandschaft mit rund 250 Einzelkäfigen, dazu noch Vitrinen und Volieren für Kanarien, Exoten, Wildvögel, Wellensittiche und Papageien waren entstanden.

Durch Sträucher, Blumen und Gewächse wurde es grün im Party- und Frühstücksraum des Restaurants, in Großvolieren waren die Großsittiche untergebracht. Das laute Gezwitscher bei der 42. Vereinsschau, in der die 14. Offene Nettetaler Stadtmeisterschaft eingebettet war, war schon vom Parkplatz aus zu hören. "Ein Vogel ist schöner als der andere", meinte eine Besucherin, die mehr zufällig zur Ausstellung gelangte. Sie konnte sich nicht entscheiden, ob ihr der orange Farbkanarienvogel oder der kleine Zwergpapagei, das Pfirsichköpchen, besser gefiel. "Schön sind sie beide", schwärmt sie.

Hans Blume, 1. Vorsitzender des Vereins für Vogelzucht und Vogelschutz, stand den Besuchern Rede und Antwort. Voller Stolz setzen sich die - wie es der Name schon sagt - Positurkanarienvögel in "Positur", um sich den Gästen zu zeigen. Auch der Papagei von Veronika Müller plustert sich auf, schließlich sitzt er in der besten Papageien Voliere der Schau. Der Vorsitzende züchtete selbst einmal Graupapageien und erzählt, wie schwierig es ist, diese Vögel zu züchten. "Das ist eine Kunst für sich", sagt er, "da kommen viele Komponenten zusammen". Jugendliche brauchen keine Angst haben, wenn sie sich für die Vogelzucht Interessieren. Sie bekommen im Verein vielfältige Hilfestellungen. Blume: "Das Angebot an anderen Freizeitaktivitäten ist allerdings groß, nur wenige Jugendliche interessieren sich für das Hobby."

  • Keine Berührungsängste: Der Graupapagei sitzt auf
    Ausgeflogener Vogel in Dortmund : Zutraulicher Graupapagei landet beim Zoll
  • Durch das rote Gefieder ist das
    Tiere in Düsseldorf : Rotkehlchen ist Vogel des Jahres 2021
  • Wildvogel in Willich-Wekeln : Uhu auf Dach gesichtet — was es damit auf sich hat

Fünf Juroren entschieden über die besten und schönsten Vögel in den einzelnen Kategorien: Stadtmeister Kanarien Michel Hendriks, Positurkanarien Sascha Schedlbauer, Exoten, Michel Hendriks, Wildvögel Toni Vaes, Wellensittiche Nicole Janhsen, Großsittiche Rosemarie Sartorius, Papageien Veronika Müller und Farbkanarien Henk Niens.

(ivb)