1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: Christkind'l-Markt in Breyell zog die Besucher an

Nettetal : Christkind'l-Markt in Breyell zog die Besucher an

Der kleine Jens fühlte sich auf Papas Arm sichtlich wohl, selbst der Nikolaus konnte ihn nicht dazu bewegen, ihm die Hand zu reichen und in den großen Sack mit den vielen kleinen Überraschungen zu greifen. Aber Nikolaus Hubert hatte dennoch alle Hände voll zu tun, und die kleine Marie hatte sogar ein Bild für ihn gemalt.

Der diesjährige Christkind'l-Markt zog viele Besucher an, es blieb trocken und die kalte Luft sorgte für guten Umsatz an den Glühwein-Ständen. Schon der Freitag lief gut an, das Trompeten-Solo von Turmbläserin Stefanie Siemes erklang über die gesamte Fußgängerzone und eröffnete offiziell den Markt. Großen Andrang gab es am Schaufenster von Juwelier und Uhrmacher Hammans, wo der Besucher die Arbeit eines Uhrmachers hautnah miterleben konnte. Auf der Bühne am Ende der Fußgängerzone wechselten sich Tanzvorführungen der Kindergärten Lummerland und des katholischen Kindergartens mit den Darbietungen des Studios "in Balance" (Diana Terporten) und der Tanzgarde "Blau-Weiß" (Marie-Luise Lüttgen) sowie mit den Auftritten des Kinderchores St. Lambertus unter Leitung von Achim Bruns ab.

Erstmals in Breyell präsentierte sich die Kölner Firma "Hennes' Finest", die zum ChristkindQl-Markt ihre limitierte Pfeffermühlen-Weihnachts-Edition zeigte, die bei den Besuchern großen Anklang fand. Auch das Textilmuseum "Die Scheune" zog mit seinen Aktionen gerade die Kinder an, die sich am Stoffdruck üben konnten und die selbst gebastelten Windlichter stolz mit nach Hause nahmen.

  • Michelle Schreiber war erstmals mit ihrem
    Fortsetzung 2022 : Alle lieben den Feierabendmarkt 
  • Der Martinimarkt auf dem Ossenberger Dorfplatz
    Heimatverein lädt auf den Dorfplatz : Martini-Markt Ossenberg findet jetzt wieder statt
  • Bunt wie die Blätter im Herbst
    Ausgehen in Erkrath : Herbstfest, Ladies Markt und Konzerte

Ein Augenschmaus war der Stand der gebürtigen Breyellerin Hanne Berger, die ihr privates Museum aus Erkelenz mitgebracht hatte, und einige erlesene Exponate zum Kauf anbot. Direkt gegenüber war Zwillingsschwester Rita Glock mit dem Stand des Frauenchors der Polizei vertreten, der zwar stimmlich nichts zum Besten gab, dafür aber Selbstgemachtes und Gebasteltes präsentierte.

Nicht fehlen durfte natürlich auch die Leutherheiderin Liesel Borger nicht, deren Marmeladen und Liköre sogar regelmäßig Besucher aus Düsseldorf und Neuss anziehen.

Der Christkind'l-Markt war auch in diesem Jahr wieder Anziehungspunkt für Jung und Alte, die noch lange im Weihnachtszelt bei netten Gesprächen den Tag ausklingen ließen.

(RP)