Nettetal: Bücherei St. Sebastian verschenkt Bücher

Nettetal: Bücherei St. Sebastian verschenkt Bücher

Die Lobbericher Bücherei St. Sebastian wird ab Montag, 26. Februar, für Sanierungsarbeiten geschlossen. Sie sollen sechs Wochen dauern. Damit die Bücherei währenddessen nicht aus den Köpfen der Nutzer verschwindet, haben die Mitarbeiter etwas Besonderes geplant.

"Damit uns unsere Leser nicht ganz vergessen", sagt die neue Leiterin der Bücherei, Walburga Rembold, "haben wir uns eine Aktion ausgedacht. Wir werden im Februar und März in Lobberich und Hinsbeck immer wieder Bücher ,aussetzen', bei Ärzten, im Bus, in Geschäften, Banken und auf Parkbänken. Wer also ein Päckchen mit der Aufschrift ,Hallo, ich bin ein Geschenk' findet, darf es getrost mit nach Hause nehmen."

Ein weiteres Bonbon, das die Zeit der Schließung überbrücken helfen soll, ist die Freischaltung aller Leser für elektronische Medien. Diese können registrierte Leser kostenlos downloaden unter www.buecherei-lobberich.de. Zudem fallen während der Renovierung keine Mahngebühren an. "Also decken Sie sich bitte ausreichend mit Lesestoff ein", heißt es auf einem Schild.

  • Nettetal : Bücherei-Leiter verabschiedet sich in den Ruhestand

21 Jahre nach Einweihung der Bücherei werden die Wände gestrichen, Treppe und Holzboden abgeschliffen sowie neu versiegelt. Dafür räumen die ehrenamtlichen Mitarbeiter die Regale aus. Danach sollen Bücher, Hörbücher und DVDs in einer neuen Systematik aufgestellt werden. Der erste Ausleihtermin in neuem Glanz ist für Dienstag, 10. April, vorgesehen.

(heko)