Bruderschaft St. Sebastianus und St. Marien Lobberich feiert Schützenfest 2019

Lobberich : Lobbericher ziehen Schützenfest für Jubiläum vor

Die Bruderschaft St. Sebastianus 1471 und St. Marien 1516 Lobberich feiert mit dem Königspaar Henrik und Jennifer Funke sowie den Ministerpaaren Malte Dusen und Alexandra Hoffmanns und André Hartmann und Laura Eckert Schützenfest.

„Wir haben den Abstand von drei auf zwei Jahre verkürzt, damit wir 2021 unser Jubiläumsschützenfest 550 Jahre St.-Sebastianus-Bruderschaft feiern können“, sagt Bastian Beckers. Es das erste Schützenfest, dass er als neuer erster Brudermeister ausrichtet.

Die Artillerie, aus dem das königliche Dreigestirn kommt, bezog zum Schützenfest die „Dombar“ im Gewölbekeller unter der Nebensakristei der Pfarrkirche St. Sebastian Lobberich als Hauptquartier. „Unser Pfarrer Günter Wiegandt hat ihr das erlaubt“, erzählt Beckers. Die Königsburg teilte sich das Dreigestirn auf der Hochstraße. Der Prunkbaum fand seinen Platz vor dem alten Rathaus. Den Königs-Gala-Ball feierten die Lobbericher mit den Breyeller Bruderschaften Dorf/Metgesheide und Natt, Schaag, Sassenfeld sowie aus Hinsbeck Dorf, Glabbach und Schlöp. Die Süchtelner Nachbarbruderschaft Dornbusch war ebenfalls da. „Damit sind wir seit einiger Zeit eng befreundet“, sagt Beckers. Nach der Gedenkmesse in der alten Lobbericher Kirche findet eine Bruderschaftsversammlung statt.

Beckers lässt eine alte Tradition aufleben. „Mein Großvater als ehemaliger General lud die Bruderschaft am Kirmesmontag immer zu sich zu einem Umtrunk ein, das setze ich jetzt fort“, sagt der neue erste Brudermeister.

(off)