Bruderschaft St. Anna und St. Hubertus: Schaager Schützen sparen beim Vogelschuss

Bruderschaft St. Anna und St. Hubertus : Schaager Schützen sparen beim Vogelschuss

Die Schaager Bruderschaft St. Anna und St. Hubertus speckt bei Schützenfest und Vogelschuss ab. Der Grund: Die Veranstaltungen in ihrer bisherigen Form sind zu teuer geworden. Dafür gibt es einen neuen König.

Fest steht aber immerhin, dass der Vogelschuss 2019 gesichert ist. König wird Sebastian Stiels.

Nach dem Besuch in der Kirche St. Anna trafen sich rund 50 Mitglieder der Bruderschaft im Alten Braukeller zur Jahresversammlung. Erster Brudermeister Stefan Klaßes blickte auf das Schützenfest 2018 zurück, dass im Wechsel mit dem Vogelschuss alle zwei Jahre organisiert wird. Kassierer Hans Heythausen berichtete von einem deutlichen Minus beim Schützenfest. Jens Stiels von der Schießabteilung erzählte von einem sehr erfolgreichen Jahr vor allem im Bereich der Jugend. Der von ihm beantragte Zuschuss für die Schießabteilung in Höhe von 2000 Euro wurde von den Mitgliedern der Bruderschaft genehmigt.

Bei der Beschlussfassung zum diesjährigen Vogelschuss entstand eine Diskussion darüber, wie die Umsetzung nun aussehen soll. Letztlich stimmten die Mitglieder aber dem Vorschlag des Vorstandes zu, den Klaßes ausführte. Auf ein kostspieliges Zelt auf dem Hubertusplatz wird verzichtet. Am Freitag, 26. Juli, wird das Feierwochenende mit einer großen Biergartenparty begonnen, der Samstag, 27. Juli, ist ab 16 Uhr dem Prunkbaum-Abbau beim König vorbehalten. Um 18 Uhr ist die Verabschiedung des Königs und um 20 Uhr startet ein Tanzabend für die Bruderschaft. Am Sonntag, 28. Juli, findet der Vogelschuss im Alten Braukeller statt, und ab 20 Uhr ist der Krönungsball. Weitere Einzelheiten werden folgen, wie auch alle Termine der kirchlichen Feste.

Danach wurde Kassierer Hans Heythausen nach 25-jähriger Tätigkeit verabschiedet. Unter großem Beifall erklärte er aber, weiterhin „in besonderen Fällen“ der Bruderschaft zur Verfügung zu stehen. Neu gewählt für die kommenden vier Jahre wurden Stefan Klaßes als erster Brudermeister, Pascal Karmanns als dritter Brudermeister, Dominik Schmitz als neuer Kassierer, Ingo van de Reydt als zweiter Schriftführer sowie Peter Bader und Heinz-Josef Karmanns als Beisitzer.

(wi )
Mehr von RP ONLINE