1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Bettlerszene wird zweimal im Ingenhovenpark in Lobberich gespielt

Für Kinder und Jugendliche in Nettetal : Bettlerszene wird zweimal im Ingenhovenpark gespielt

Der Martinsverein Lobberich will St. Martin in diesem Jahr klein feiern. Zu der Mantelteilung, die im Ingenhovenpark gezeigt wird, können die KIndergarten- und Schulkinder an zwei verschiedenen Tagen kommen.

(hb) In Abstimmung mit allen Kindergärten und Schulen hat sich der Martinsverein Lobberich für ein kleines Martinsfest entschieden. Am Mittwoch, 10. November, und Donnerstag, 11. November, wird zweimal zu unterschiedlichen Zeiten die Bettlerszene für die insgesamt 1100 Kindergarten- und Schulkinder im Ingenhovenpark gespielt. So besteht die Möglichkeit, die Kinder sternenförmig mit ihren selbst gebastelten Fackeln in ihren jeweiligen Gruppen/Klassen von verschiedenen Seiten in den Park kommen zu lassen und die Abstände zwischen den einzelnen Einrichtungen einzuhalten. Durch das großzügige Platzangebot im Ingenhovenparkt  haben alle Kinder die Möglichkeit, den Kern des Martinsfestes, nämlich die Bettlerszene zu erleben. Anschließend erhalten sie in ihren Kindergärten und Schulen eine kleine Martinstüte.

Auf die Haussammlung, die das einzige finanzielle Standbein ist, hat der Verein zur Gesunderhaltung seiner mehr als 130 Sammler in diesem Jahr erneut verzichtet. In Zusammenarbeit mit der Firma Esch, dem Einzelhandel und weiteren Geschäften, wird wie 2020 zu einer Spendenaktion aufgerufen.

(hb)