Bankmitarbeiterin bewahrt Nettetalerin vor Telefonbetrug

Kaldenkirchen : Bankmitarbeiterin verhindert Telefonbetrug

Ein Anrufer überzeugte eine 79-jährige Nettetalerin davon, dass ihr Geld auf der Bank nicht sicher sei.

Eine aufmerksame Bankmitarbeiterin hat eine 79-jährige Kundin vor einem Telefonbetrug bewahrt. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, verweigerte sie der Seniorin die Herausgabe ihres Geldes und informierte die Einsatzkräfte. Ein Unbekannter hatte sich am Telefon als Polizist ausgegeben und versucht, die 79-Jährige um ihre Ersparnisse zu bringen.

Laut Polizeiangaben stellte sich der männliche Betrüger der Nettetalerin telefonisch als Beamter des Bundeskriminalamts vor. Der Anrufer befragte die Seniorin zu angeblichen Einbrüchen in der Nachbarschaft. Er forderte die Frau auf, ihr Geld von der Bank zu holen – denn genau dort würden auch Mitglieder einer Betrügerbande arbeiten. Das Geld sei dort nicht sicher.

Derart unter Druck gesetzt und verunsichert, fuhr die Frau zur Bank und wollte ihr Konto auflösen. Eine Bankmitarbeiterin erkannte, dass es sich um eine Betrugsmasche handelte und rief die Polizei.

(emy)