1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal-Lobberich: Autofahrer flüchtet vor Polizei und kracht in Garage

Nettetal-Lobberich : Autofahrer flüchtet vor Polizei und kracht in Garage

Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle hat ein Unbekannter mit seinem BMW eine Garage in Lobberich gerammt. Die Fahndung nach dem Flüchtigen läuft auf Hochtouren.

Eine großen Schreck dürften Anwohner der Straße Zur Nette am Dienstag um 4:30 Uhr, bekommen haben. Da nämlich krachte ein Fahrzeug gegen eine Garage und verursachte erheblichen Sachschaden. Der Fahrer flüchtete und konnte bislang noch nicht identifiziert werden. Offensichtlich hatte der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, als er versuchte, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen.

Beamten der Kaldenkirchener Polizeiwache war auf der Florastraße ein Fahrzeug mit slowenischen Kennzeichen entgegen gekommen, das sie kontrollieren wollten. Sie wendeten den Streifenwagen und folgten dem BMW. Der Fahrer bemerkte offenbar auf der Hagelkreuzstraße die Polizei hinter sich und beschleunigte, obwohl die Beamten noch gar keine Anhaltezeichen gegeben hatten.

Polizei hatte Verfolgung aus Sicherheitsgründen abgebrochen

Die dann umso deutlicher gegebenen Anhaltezeichen missachtete der Fahrer genauso wie Stoppzeichen und Geschwindigkeitsvorschriften und flüchtete. Die Beamten brachen die Verfolgung ab, um keine unbeteiligten Verkehrsteilnehmer zu gefährden und verloren das Fahrzeug auf der Werner-Jäger-Straße aus den Augen. Nur wenige Minuten später wurde der Leitstelle dann der Verkehrsunfall Zur Nette gemeldet.

  • Der Menschenrechtsaktivist Ilkin Rustamzade (links) war
    Politische Diskussion in Nettetal : Bestseller über Erlebnisse im Gefängnis
  • Lolli-Test in einer Schule in Düsseldorf.
    Corona-Pandemie im Kreis Viersen : Neuinfektionen an 83 Schulen und Kindergärten
  • Lehrerin Barbara Boyxen, eingerahmt von Schulleiter
    Die Gesamtschule in Nettetal : Großes Engagement gegen Lese- und Rechtschreibschwäche

Bei dem Unfallfahrzeug, das total beschädigt und verlassen vor der ebenfalls stark zerstörten Garage aufgefunden wurde, handelte es sich um den zuvor geflüchteten Wagen. Zeugen vor Ort berichteten, dass sich nach dem Aufprall ein Mann, der einen Gegenstand wegtrug, zu Fuß vom Unfallort entfernt habe. Die Fahndung verlief zunächst erfolglos.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Die am Fahrzeug angebrachten slowenischen Kennzeichen wie auch im Fahrzeug gefundene Kennzeichen aus Wesel sind bei der Polizei als gestohlen bzw. verlorengegangen zur Fahndung ausgeschrieben. Zur Herkunft und Geschichte des Unfallfahrzeugs dauern die Ermittlungen noch an. Das Auto wurde sichergestellt und muss spurentechnisch noch eingehend untersucht werden.

Bei dem Fahrer handelte es sich um einen etwa 175 bis 180 Zentimeter großen Mann mit dunklen Haaren. Er war mit einer braunen Lederjacke bekleidet. Die Polizei hofft, dass er Bus- oder Taxifahrern oder Passanten auf dem Weg zur Arbeit in Tatortnähe aufgefallen ist. Um Hinweise bittet das Verkehrskommissariat in Nettetal unter Tel. 02162/377-0.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Flucht vor Polizei endet unsanft in Garage

(ots)