1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Ausstellung von Ingrid Pusch in Nettetal-Lobberich

Neue Ausstellung in Nettetal : Werke zeigen Tiefe durch schimmernde Farbe

faszinierende farbschichten: Ingrid Pusch zeit ab Freitag, 18. Januar, ihre neuen Arbeiten in der Rathausgalerie in Lobberich.

Ab Freitag, 18. Januar, ist die Erkelenzer Malerin Ingrid Pusch in der Rathausgalerie in Nettetal-Lobberich zu Gast. Unter dem Titel „Entschleunigt“ zeigt sie im Rathaus 25 Gemälde, in allen spielt die Farbe spielt eine große Rolle.

Bis zu 20 Farbschichten trägt Ingrid Pusch lasierend auf die Leinwand auf. Auch wenn sie etwa mit einer gelben Grundierung beginnt, kann das fertige Bild in einem metallischen Grau oder anderen Farben erscheinen. Durch die Schichtung der Farben erhalten die Oberflächen eine intensive Tiefe.Für ihre neuen Arbeiten wählt sie gedämpfte Töne wie Grau, Blau, ein verhaltenes Rot. Durch die Farbschichten schimmern immer auch die unteren Ebenen wie Risse, Kratzer, kreisförmige Strukturen.

Ingrid Pusch gibt jedem ihrer Bilder einen klingenden Titel wie Tessuto, Mondlicht oder Marsmission. Diese Titel erzählen von Puschs großer Liebe zu Italien, aber sie entstehen auch assoziativ während oder nach dem malen ohne einen Bezug zur Realität.

Ingrid Pusch wurde 1952 in Wegberg geboren. Bis 1999 arbeitete sie hauptberuflich als Zahntechnikerin, die Beschäftigung mit der Malerei war aber immer ein Teil ihres Lebens. Seit 1993 hat sie sich in Kursen bei Künstlern weitergebildet. 2011 wurde Pusch Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler Aachen/Euregio. Sie begann mit gegenständlicher Malerei, dann führte ihr Weg zur abstrakten Malerei. Diese betrachtet sie als die größere Herausforderung. Ihr Atelier führt sie seit 2008 in der Atelieretage des ehemaligen Klosters in Wegberg.

  • Das erste Türchen in den Fenstern
    Advent in Nettetal : Bücherei mit Adventskalender voller Rätsel
  • Viele Einzelhändler hoffen auf ein gutes
    Kreis Viersen : Händler hoffen auf gute Geschäfte
  • In den Krankenhäusern im Kreis -
    Corona im Kreis Viersen : Immer mehr Covid-19-Patienten im Krankenhaus

Seit dem Jahr 2002 zeigt Ingrid Pusch ihre farbenprächtigen Bilder in Einzel- und auch in Gemeinschaftsausstellungen etwa in Heinsberg, Aachen, Mönchengladbach, Düsseldorf, Brüggen oder Geilenkirchen.

Info Die Ausstellung „Entschleunigt“ mit Arbeiten von Ingrid Pusch wird am Freitag, 18. Januar,um 20 Uhr in der Rathausgalerie am Doerkesplatz 11 in Nettetal-Lobberich eröffnet. Zu sehen ist sie bis zum 23. Februar montags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr, dienstags und mittwochs von 8 bis 16.30 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr.