Nettetal: Auftakt für 21 Tage Stadtradeln in Nettetal und Nachbarkommunen

Nettetal : Auftakt für 21 Tage Stadtradeln in Nettetal und Nachbarkommunen

Für die Teilnehmer der Aktion im Kreis Viersen gilt es, in den kommenden Wochen möglichst viele Fahrrad-Kilometer zu sammeln. Auftakt für die Nettetaler war am Samstag an den Krickenbecker Seen

Das Stadtradeln startete in Nettetal am Infozentrum der Biologischen Station an den Krickenbecker Seen. Der überwiegende Teil der Teilnehmer hatte schon im vergangenen Jahr mitgemacht. "Unser Team besteht aus der Familie: aus meiner Frau Susanne, Sohn, Schwiegertochter und mir. Wir haben alles aus dem Vorjahr über-nommen", sagte Andreas Großer (47). Am Samstag unternahmen die Eltern die erste Tour im Sinne des Stadtradelns auf eigene Faust. Er hatte schon 2,3 Kilometer für Brötchenholen aufgeschrieben und weitere zehn Kilometer kamen jeweils für die beiden bis zur Biologischen Station hinzu. "Wir fahren zwischen 40 und 50 Kilometer, aber ohne E-Bike, alles mit eigener Muskelkraft", betonten sie.

Alle neun Kommunen im Kreis Viersen beteiligen sich seit Samstag am Stadtradeln, um ein Zeichen für moderne Mobilität und den Klimaschutz zu setzen. Für die Teilnehmer gilt es, 21 Tage so oft wie möglich auf das Rad umzusteigen und Fahrrad-Kilometer zu sammeln.

Der Grünen-Politiker René Bongartz hatte schon 34 Kilometer auf dem Buckel über Brüggen-Angenthoer, Dülken nach Viersen und dann zum Infozentrum. Bis nach Hause legte er insgesamt 48 Kilometer zurück: "Das ist ein guter Auftakt für das Team 'Grünes Brüggen'." Mit der Beteiligung von gemeldeten 157 Radlern und 24 Teams (bis tags vorher) war Nettetals Klimaschutzmanagerin Yvonne Friedrich nicht ganz zufrieden. "Von den 225 Radlern aus dem vergangenen Jahr sind wir noch ein Stückchen entfernt. "Wir sind aber zuversichtlich, dass es mehr werden."

Auch die Sportvereine wie der VfL Hinsbeck, SC Union Nettetal und Turnverein Breyell haben sich für das Stadtradeln eingetragen. Walter Theisen vom Infozentrum der Biologischen Station an den Krickenbecker Seen erleichterte den Einstieg für die Radelnden mit einer abwechslungsreichen Strecke: "Das ist für die Mitfahrer die erste Stadtradel-Etappe über 27 Kilometer."

Im vergangenen Jahr hatte Ilona (70) und Dieter Peter (73) das Stadtradeln großen Spaß gemacht. Sie gehören zum Team Nette-Vital. "Wir fahren sowieso gerne mit dem Rad. Letztes Jahr waren das für jeden von uns 200 Kilometer. Die sportliche Fitness und der Umweltgedanke sind dabei für uns sehr wichtig." Edgar Ballis (70) führt den Radler-Treff Nettetal, der vergangenes Jahr in der Teamwertung Bronze geholt hatte. "Wir fahren unsere eigene Tour über 40 Kilometer bis ins Naturgebiet ,Zwart Water' und kehren danach im Bauerncafé Jakobs in Straelen ein." Seine Mitfahrer bekamen alle einen Zettel, um gewissenhaft die Anzahl der geradelten Kilometer aufzunehmen, für die erste Woche vom 2. bis zum 8. Juni.

(off)
Mehr von RP ONLINE