1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

An der Werner-Jaeger-Halle in Nettetal werden drei Bäume gefällt

Baumaßnahmen in Nettetal : An der Werner-Jaeger-Halle werden drei Bäume gefällt

Beim Umbau der Werner-Jaeger-Halle wird das Foyer Richtung Schulmensa erweitert. Aber auch für die normalen Bauarbeiten muss Platz geschaffen werden. Jetzt stehen der Grünschnitt der Büsche und die Fällung von drei Bäumen an.

An der Werner-Jaeger-Halle werden ab Montag, 6. Dezember, vorbereitende Arbeiten für die anstehende Sanierung durchgeführt. Darunter fällt der Grünschnitt rund um das Gebäude. Die Arbeiten beinhalten die Fällung von zwei Bäumen an der Straße „An den Sportplätzen“ sowie die Fällung eines Baumes im Durchgangsbereich zwischen der Mensa des Werner-Jaeger-Gymnasiums und der Werner-Jaeger-Halle. Weiterhin werden niedrige Gehölze wie Büsche, Kletterpflanzen und Bodendecker entfernt. Aufgrund der Setz- und Brutzeit müssen diese Arbeiten zwischen Oktober und Februar  durchgeführt werden. Wie die Stadt weiter mitteilt, bestehe bedauerlicherweise keine Möglichkeit, den Grünbestand an der Straßenseite zu erhalten. In diesem Bereich werden im Zuge der Baumaßnahme Erdarbeiten für die westliche Gebäudeerweiterung, die nördlich gelegene Modernisierung der Kanalanbindung sowie die großflächige Neugestaltung des Theatervorplatzes notwendig sein. Als ausgleichende Maßnahmen werden zum Ende des gesamten Bauprojektes Ersatzpflanzungen vorgenommen.

 Die Platanen im Schulhof des Werner-Jaeger-Gymnasiums sind von den Fällarbeiten nicht betroffen. Dort ist das Bestreben der Stadt Nettetal, die „grünen Zeitzeugen“ sicher durch die Umbauarbeiten zu führen. Jedoch seien zum Schutz der Bäume umfangreiche Rückschnittarbeiten erforderlich.

(hb)