1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Aktionen für Kinder und Jugendlche in Nettetal

Kulturrucksack in Nettetal : Kreative Angebote für die Herbstferien

Sport, einen Film drehen, fotografieren, nähen: Das sind einige der Aktionen, die Kinder und Jugendliche kostenfrei nutzen können. Möglich macht dies das Land NRW mit einer Förderung für die Reihe Kulturrucksack

Was der Kulturrucksack 2018 bietet, wurde jetzt in der Stadtbücherei Nettetal vorgestellt. Die Reihe steht unter dem Motto „Mach mit!“ und soll für alle Kinder und Jugendlichen von zehn bis 14 Jahren ein Kulturerlebnis bieten. „Im vergangenen Jahr wurde die Reihe gut angenommen“, sagt Ulrich Schmitter, Leiter der Stadtbücherei. Bei 44 Veranstaltungen wurden 758 Teilnehmer gezählt. Nettetals Bürgermeister Christian Wagner (CDU) zeigte sich zuversichtlich, dass der Kulturrucksack NRW in Nettetal erneut gut angenommen wird. Die Landesregierung fördert das Projekt Kulturrücksack NRW, es ist eine Kooperation der Kommunen Nettetal, Tönisvorst, Brüggen und Grefrath.

Andrea Küppers-Hermsen, Leiterin der Aktion,  ist überzeugt davon, dass alle 50 Veranstaltungen, die bewusst in die Herbstferien gelegt wurden, großen Anklang finden werden. Zudem beteiligen sich die Jugendzentren, die jetzt schon Kontakte zu Kindern und Jugendlichen suchen, um Ideen für die einzelnen Veranstaltungen zu sammeln. Finanziert wird das kostenfreie Angebot über das NRW-Ministerium.  Nicht nur die Stadtbücherei in Breyell ist Treffpunkt, sondern das gesamte Stadtgebiet.

  • Goch : Goch packt den Kulturrucksack
  • Emmerich : "Kulturrucksack": Profis für kreative Kinder
  • Hamminkeln : Stadtbücherei wirbt mit Veranstaltungen und neuen Büchern

Neu ist der Actionfilm-Dreh bei einem Besuch am Montag, 15. Oktober im Filmmuseum Düsseldorf. Von 9.30 bis 18 Uhr können alle, die sich für Kostüme sowie Kamera- und Regiearbeit interessieren, einen Film machen und danach gemeinsam anschauen.

An drei Tagen – am Montag, 15. Oktober, 14 bis 16 Uhr, in der Arche, am Dienstag, 16. Oktober, 15 bis 17 Uhr, im  evangelischen Jugendtreff Lobberich-Hinsbeck und am Mittwoch, 17. Oktober, 14.30 bis 17.30 Uhr, im Spielecafé des evangelischen Jugendzentrums – können bei einem Schmuckworkshop unter Leitung von Goldschmiedin Christiane Gerlach Lederarmbänder gebastelt werden.

Am Dienstag, 16. Oktober, ist in der Zeit von 14 bis 16.15 Uhr im Hinsbecker Piet 8 der Workshop Monotopy (Einmaldruck und Wassermalerei)  mit Birgit Menzel geplant.

Ein HipHop- und Breakdance- Workshop mit Mo Elkaddouri findet statt am Mittwoch, 17. Oktober, 14 bis 17 Uhr, in der Arche Lobberich.

Erst sehen, dann fotografieren heißt es an drei Terminen mit Jürgen Wogirz: am Mittwoch, 17. Oktober, 14.30 bis 17 Uhr, im Piet 8, am Donnerstag, 18. Oktober, 14 bis 18 Uhr, im Spielecafé und am Donnerstag, 25. Oktober, 15 bis 17.30 Uhr, in der Oase in Breyell. Dabei sollen die Teilnhemer bewusstes Fotografieren lernen.

Neu ist der zwei-Tages-Workshop Lego–Stop Motion mit André Linhoff am Mittwoch, 17., und Donnerstag, 18. Oktober, je von 14 bis 19 Uhr, bei der evangelischen Jugend Lobberich-Hinsbeck.

Wer sich immer schon mal zwischen Himmel und Erde bewegen wollte, ist bei Parkour mit zwei Trainern von „Parkour und Freerunning Düsseldorf“ richtig. Termine: am Donnerstag, 18. Oktober, 14 bis 16 Uhr, in der Arche und am Freitag, 19. Oktober, 13.30 bis 16.30 Uhr, im Spielcafé.

Die Angebote Feuerfakir am Freitag, 19. Oktober, 14 bis 16 Uhr, im Piet 8 und Feuerspucken am Freitag, 19. Oktober, 17 bis 19 Uhr, in der Oase in Breyell, waren 2017 sehr beliebt. Anmelden können sich 13- und 14-Jährige.

Neu ist das Angebot „Doodle as doodle can“ mit Birgit Menzel am Montag, 23. Oktober, 14.30 bis 17.30 Uhr, in der Stadtbücherei. Gezeigt wird, wie ein eigenes Doodle-Tagebuch gestaltet wird

Der Umgang mit  Kampfkunstszenen im Fernsehen, auf der Bühne und im Leben wird vermittelt am  Freitag, 9. November, 15.30 bis 17 Uhr, in der Arche.

Die Kreativwerkstatt Nähen war bereits derart stark nachgefragt, dass sie schon jetzt komplett ausgebucht ist.