Abschied mit Standing Ovations: Peter Mahr, Dirigent beim Pfarrorchester St. Lambertus

Leuth : Abschied mit Standing Ovations

Auch ihm selbst standen Tränen der Rührung im Auge: Nach fast 30 Jahren als Dirigent hat Peter Mahr (65) den Taktstock beim Pfarrorchester St. Lambertus aus der Hand gelegt. „Wir bedanken uns herzlich für deine Zeit, Geduld, Ausdauer und deine Freundschaft“, sagte auch sichtlich bewegt Jens Strommenger-Reich am Ende der beiden Vorweihnachts-Konzerte in der Pfarrkirche.

Der Vorsitzende erinnerte vor allem daran, dass sich Peter Mahr immer auch um den Musiker-Nachwuchs gekümmert habe, so dass das Orchester heute mit über 40 aktiven Musikern und rund 20 Auszubildenden blendend dastehe. Die Zuhörer dankten mit Standing Ovations.

Peter Mahr war Anfang der 1990er Jahre als Nachfolger für Peter Abrahams nach Leuth geholt worden. Matthias Timmermanns, Mitgründer des Orchesters und Ortsvorsteher, hatte den in Rommerskirchen wohnenden Trompeter in der Düsseldorfer Polizeikapelle entdeckt. Er formte aus dem Orchester einen Klangkörper, der nicht nur bei Schützen- und Martinsfesten Marschmusik spielen konnte, sondern auch Konzerte bestritt – unter freiem Himmel wie in Sälen oder der Pfarrkirche. Er begeisterte die Musiker und Musikerinnen, von denen zwei inzwischen auch den Dirigentenstab nach Lehrgängen und Prüfungen führen können: Stephanie Bones und Bernd Klaas.

Nachfolgerin ist die 30-jährige Musiklehrerin Eva-Maria Oberleiter aus Hilden. Nach ihren Examina (Bachelor und Master of Music mit Querflöte als Hauptfach) unterrichtet sie seit drei Jahren an der Rheinischen Musikschule in Köln und an der Musikschule Hilden im Bereich Flöte, Jekits und Ensemblearbeit. Außerdem ist sie Prüferin bei „Jugend musiziert“. Im Oktober letzten Jahres hat sie noch ein zusätzliches Bachelor-Studium „Blasorchesterleitung“ am Leopold-Mozart-Zentrum in Augsburg aufgenommen.                              mm