1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

Nettetal: 95 Starter bei der Premiere des Bezirks-Jungschützentags

Nettetal : 95 Starter bei der Premiere des Bezirks-Jungschützentags

Tim von Overbrüggen (22) ist der erste Bezirks-Jungschützenkönig aus Schaag Mit dem 204. Schuss putzte er um 18.59 Uhr die Platte

Da war sie wieder, die alte Schützenherrlichkeit. Beim ersten Bezirks-Jungschützentag des Bezirksverbandes Nettetal/Grefrath im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften am Samstag in Breyell waren die Jungschützen von 13 Mitgliedsbruderschaften des Bezirksverbandes im Alter von 16 bis 30 Jahren beim Königsvogelschießen auf einen Holzvogel startberechtigt. Eine Rekordteilnehmerzahl für ein Königsvogelschießen. Deutlich wurde dabei aber auch, dass die Jugend durchaus einen Bezug zu Glaube, Sitte und Heimat hat im ländlichen Raum. Dieser Bezug wird oftmals in Zweifel gestellt.

Der Bezirksverband Nettetal / Grefrath übernahm eine Vorreiterrolle, denn im Diözesanverband Aachen gibt es längst nicht in allen Bezirksverbänden einen solchen Vogelschuss. Schon der Zug von St. Lambertus hinaus vor die Tore von Breyell nach Bieth mit einigen hundert Schützen, mit Königen, mit Fahnen, mit Gruppen, mit Musik war ein eindrucksvoller Beweis, dass das Schützenbrauchtum auch im 21. Jahrhundert lebendig ist. Und die Hofanlage mit Halle der Spedition Nisters war ein idealer Ort für das Königsvogelschießen. Bei 95 weiblichen und männlichen Teilnehmern war allen Beteiligten rasch klar, dass an diesem Nachmittag auch das Schützenglück mitspielen würde. Dieses Glück hatte um 18.59 Uhr der 22 Jahre alte Tim von Overbrüggen von der Schaager St.-Anna/St.-Hubertusschützenbruderschaft, die im Juli ihr Heimat-und Schützenfest in Schaag feiern wird. Der 204. Schuss brachte Overbrüggen Glück. Die Freude war riesengroß bei den Schaager Schützen, die "ihren Nachwuchs-Regenten" hochleben ließen. Tim von Overbrüggen ist in Sachen Brauchtum "inne Schaach" wahrlich kein Unbekannter. Seit knapp zwei Jahren ist der Auszubildende zum Veranstaltungskaufmann Mitglied der Bruderschaft. Seit 2015 ist er nicht nur der Sitzungspräsident der "Schaager Karnevalsgesellschaft (SKG), sondern steigt auch in die Bütt. Zudem ist er in der zweiten Mannschaft von SuS Schaag als Amateurfußball aktiv. Am Samstag ernannte er Timo Tüffers und Peter Hoffmann zu seinen Ministern.

In der festlich geschmückten Halle bekam er die neu geschaffene Königskette überreicht - unter dem lauten Jubel seiner Bruderschaftsmitglieder.

(mab)