1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

70 Jugendliche in Nettetal in eine Ausbildung gebracht

Berufseinstieg in Nettetal : 70 Jugendliche in eine Ausbildung gebracht

baseL wurde im Herbst 2007 als gemeinnütziger Verein gegründet. Ziel ist es, Jugendlichen begleitende und vertiefende Maßnahmen zur Berufsorientierung und Berufsvorbereitung im Rahmen von Schule zu ermöglichen. Mittlerweile wirkt baseL mit Berufseinstiegscoaches an der Gesamtschule Nettetal, an der Realschule in Kaldenkirchen und an der Gesamtschule in Brüggen.

(hb) Der Verein baseL Nettetal hat durch seine Initiative und die vielfältigen Angebote innerhalb der Berufsorientierung erreicht, dass insgesamt 70 Schülerinnen und Schüler aus dem Schuljahr 20/21 den Weg in betriebliche und schulische Ausbildung fanden. „Obwohl die Pandemie in den vergangegen Monaten zu allgemeiner Zurückhaltung bei Unternehmen und Schülerschaft beigetragen hat, gibt es bei baseL wieder Erfolgsmeldungen! Für dieses tolle Ergebnis bedanke ich mich bei allen Mitarbeitern des Vereins, nicht zuletzt aber auch bei der Lehrerschaft der angeschlossenen Schulen in Breyell, Kaldenkirchen und Brüggen, die die Arbeit des Vereins ebenso unterstützt,“ sagte der erste Vorsitzende Gerald Laumans.

Um frühzeitig über die zur Verfügung stehenden Ausbildungsplätze der Kooperationsunternehmen für das Jahr 2022 informiert zu sein, veranlasste Geschäftsstellenleiterin Diana Boetzkes bereits Anfang September die Abfragen. Der Verein ist außerdem an Praktikumsplätzen in der Region interessiert. Diana Boetzkes erläutert: „Besonders zu erwähnen ist die Suche nach Langzeitpraktikumsstellen für die Schüler der Realschule Kaldenkirchen. Die Schüler der Hauptschulklassen starten in ein Langzeitpraktikum über das ganze Schuljahr und sind so einen Tag pro Woche nicht in der Schule, sondern im Praktikum.“

  • Zwei Dutzend Neuinfektionen registrierte das Kreisgesundheitsamt
    Corona-Pandemie : Zahl der Infizierten im Kreis Viersen geht weiter zurück
  • Sebastian Marx, Sebastian Herzog und Linda
    Heimat Meerbusch : Ehemaligen-Treffen in der Maria-Montessori-Gesamtschule
  • Seit Schuljahresbeginn sind die Sekundarschüler in
    UWG Dormagen hakt nach : Sekundarschule auf dem Prüfstand

Das Konzept der Ausbildungsbotschafter wird an Real- und Gesamtschule weitergeführt. Neu ist das digitale Konzept: Bei schwankenden Corona-Inzidenzen besteht die Möglichkeit, die Veranstaltung online durchzuführen. Unternehmen, die an der Berufseinstiegsberatung teilnehmen möchten, können sich telefonisch an Diana Boetzkes wenden unter 02153 1396867 oder per E-Mail an: info@base-l.de.

(hb)