Unfall in Rees War ein 19-jähriger Nettetaler an illegalem Autorennen beteiligt?

Nettetal/Rees · Wahrscheinlich fuhr er zu schnell: In einer Rechtskurve kam ein 19-Jähriger aus Geldern mit seinem Auto von der Straße ab und krachte in eine Garage. Ein zweites Auto am Unfallort war der BMW eines Nettetalers.

 Dieses Auto knallte nach einer scharfen Rechtskurve in ein Garagentor.

Dieses Auto knallte nach einer scharfen Rechtskurve in ein Garagentor.

Foto: Schulmann

War es ein illegales Autorennen, an dem ein 19-jähriger Nettetaler beteiligt war? Dieser Frage geht im Moment die Polizei im Kreis Kleve nach. Am Samstag ereignete sich gegen 20.20 Uhr in Rees-Grietherbusch ein ungewöhnlicher Verkehrsunfall: Ein 19-jähriger Mitsubishi-Fahrer aus Geldern fuhr mit seinem Wagen auf der Straße Grietherbusch. In einer scharfen Rechtskurve kam der Mitsubishi nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Doppelgarage. Die Garage, sowie ein darin geparktes Fahrzeug wurden stark beschädigt. Der 19-jährige Fahrer blieb unverletzt.

Da es sich bei dem Mitsubishi vom äußeren Anschein um ein getuntes Fahrzeug handelte, wurde der Wagen zur technischen Überprüfung sichergestellt. Am Unfallort hatte ein zweites Fahrzeug angehalten, der BMW eines 19-jährigen Nettetalers. Die beiden Fahrer sollen sich gekannt und das gleiche Ziel gehabt haben. Dass sich die beiden ein Autorennen geliefert hätten, bestritten die Fahrer. Die Ermittlungen laufen weiter.

(hb)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort