1. NRW
  2. Städte
  3. Nettetal

16 Teams verschiedener Nationalitäten spielten bei „Soccer@midnight“ in Nettetal

Lobberich : Fußball bis spät in die Nacht

16 Teams verschiedener Nationalitäten nahmen am Turnier „Soccer@midnight“ teil.

Die Entscheidung fiel erst beim Siebenmeterschießen: Bei den Spielen der 17- bis 24-Jährigen standen der FC Nankatsu und die „Chainsmokers“ punktgleich an der Spitze, schließlich sicherte sich der FC Nankatsu mit 4:2 den Sieg. Damit ging das Fußball-Turnier „Soccer@midnight“ erst gegen 2 Uhr am Morgen zu Ende.

Seit mehr als 18 Jahren richten die Nettetaler Jugendzentren Oase, Spielecafé, Piet 8 und Arche, das Jugendzentrum Kolibri Bracht und die Streetwork Nettetal die Veranstaltung aus. Inzwischen gibt es Jugendliche, die dem Termin entgegenfiebern: „Das gehört schon zu unserer festen Jahresplanung“, sagte Nicole. Die 15-Jährige saß auf der Tribüne in der Lobbericher Sporthalle und unterstützte ihre Freunde auf der Spielfläche akustisch.

Die jugendfördernde Maßnahme ist ein Angebot an Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 24 Jahren. Auch Flüchtlinge machen mit: „Wir wollen Fußball spielen“, sagte ein Spieler der afghanischen Mannschaft, und ein Spieler der syrischen Mannschaft ergänzte: „Das ganze Drum und Dran ist hier Klasse.“

  • Bei „Soccer@Midnight“ spielt die Jugend um
    Lobberich : „Soccer@Midnight“ um den Nettetal-Cup
  • Grundschüler suchen Fußball-Sieger : Fußballturnier der Korschenbroicher Grundschulen
  • Der Impfstoff von Biontech wird bei
    Kampf gegen Corona-Pandemie : Weitere mobile Impfaktionen im Kreis Viersen

Zu dem Fußballturnier hatten sich 16 Mannschaften verschiedener Nationalitäten angemeldet. Geleitet wurden die Spiele von Aktiven des Schiedsrichterverbands Niederrhein. Das Turnier der Zwölf- bis 16-Jährigen am Freitagnachmittag gewann die Mannschaft „Türkischer Basar“ bei gleicher Punktzahl aber mit einem Tor mehr vor dem TIV Nettetal.