1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Xantener belästigt Frau am Moerser  Bahnhof

Schwieriger Polizeieinsatz : Xantener belästigt Frau am Moerser Bahnhof

Wären der Frau und den Beamten nicht zwei Passanten zur Hilfe gekommen, wäre die Sache womöglich anders ausgegangen. Der 27-Jährige flüchtete zunächst.

Am Donnerstagnachmittag gegen 15.15 Uhr hat ein 27 Jahre alter Mann eine 30 Jahre alte Moerserin bedrängt und belästigt, als diese am Bahnhof auf den Bus wartete. Wie die Polizei mitteilt, versuchte der Xantener die Frau gegen ihren Willen anzufassen. Ein neben der Moerserin stehender Passant mischte sich ein und kam ihr zu Hilfe. Er stieß den 27-Jährigen weg und vertrieb ihn mit einer lauten Ansprache. Der Mann ergriff daraufhin die Flucht. Gegen 16.20 Uhr entdeckte dann eine Streifenwagenbesatzung den Flüchtigen anhand der Personenbeschreibung in einem Park an der Homberger Straße. Der 27-Jährige lief daraufhin in Richtung Essenberger Straße davon, wo er von den Beamten eingeholt werden konnte. Der Mann wehrte sich gegen die Streifenwagenbesatzung, schlug und trat die Beamten und konnte erneut flüchten. Ein 59 Jahre Moerser, der mit einem Hund spazieren ging, erfasste die Situation und konnte den Xantener festhalten. Er stürzte mit ihm zu Boden, hielt den Mann aber bis zur vorläufigen Festnahme durch die Polizisten fest. Die 25 Jahre alte Polizeibeamtin und ihr gleichalter Kollege erlitten leichte Verletzungen, konnten aber ihren Dienst fortsetzen. Der 59 Jahre Moerser und der Beschuldigte blieben unverletzt. Die Polizei sucht nun den unbekannte Passant, der der Moerserin am Bahnhof geholfen hat. Er wird gebeten, sich bei der Polizei in Moers zu melden. Hinweise: Telefon 02841 171-0.

(juha)