Wilde Verfolgung in Moers: Polizei stellt Flüchtende im gestohlenen Golf

Polizeihubschrauber kreist über der Stadt : Wilde Verfolgung in Moers: Polizei stellt Flüchtenden

Zugriff nach einstündiger Verfolgsjagd über Autobahnen und durch die Moerser Innenstadt.

Nach einer Verfolgungsjagd quer durch die Moerser Innenstadt hat die Polizei nach eigenen Angaben einen 47 Jahre alten Mann aus Gladbeck festgenommen. Er fuhr einen schwarzen Golf. Der Wagen mit dem Essener Kennzeichen „E-J 6865“ war nach Angaben der Polizei im Juni 2018 in Mülheim an der Ruhr gestohlen worden. Gestellt worden sei der Flüchtige auf einem Parkplatz an den Moerser Benden. Bei der Verfolgungsjagd waren zahlreiche Fahrzeuge der Polizei und der Polizeihubschrauber im Einsatz.

Quietschende Reifen, Streifenwagen mit quer stehenden Hecks und ein niedrig über der City kreisender Hubschrauber: Viele Passanten fühlten sich am Donnerstag wie in einem Film. Kurz vor ein Uhr war der schwarze Golf einer Zivilstreife auf der Autobahn A59 bei Duisburg Ruhrort aufgefallen. Die Überprüfung des Kennzeichens ergab: Dieses Auto ist als gestohlen gemeldet.

Der Fahrer reagierte auf Blaulicht und Anhaltesignale, in dem er Gas gab und floh. Zunächst ging die Verfolgungsjagd über die Autobahn A40. An der Ausfahrt Moers bog der schwarze Golf jäh auf die Landstraße ab. In der Moerser Innenstadt habe der flüchtende Fahrer mehrere rote Ampeln missachtet, so eine Polizeisprecherin. Als er mit hoher Geschwindigkeit durch ein Wohngebiet raste, ließen sich die Beamten ihrer Schilderung nach zurückfallen. Denn sie hätten schwere Unfälle vermeiden wollen. In dieser Situation hätten aber zahlreiche aufmerksame Passanten geholfen. Sie zeigten die Beamten in ihren Fahrzeugen an, in welche Richtung der Flüchtende gefahren war.

  • Leverkusen/Moers : Verfolgungsjagd nach Diebstahl
  • Gestohlener Van aus Leverkusen : POL-BI: Autodieb liefert sich Verfolgungsfahrt von OWL bis zum Niederrhein
  • Krefeld : Verfolgungsjagd über sechs Kilometer durch die Innenstadt

Nach etwa einstündiger Verfolgungsfahrt hatte es seitens der Polizei zunächst geheißen, der Kontakt zum Fluchtfahrzeug sei abgerissen. Kurz vor 14 Uhr wurde der Einsatz für beendet erklärt – aber natürlich hielten alle uniformierten und in zivil gekleideten Beamten Ausschau nach dem schwarzen Golf. Auch dessen Fahrer musste offensichtlich durchschnaufen und wurde auf einem Parkplatz an den Moerser Benden entdeckt. Gegen 15.30 Uhr gab es die schriftliche Bestätigung: Fahrzeug und Fahrer seien gestellt worden. Der Festgenommene soll am Freitag verhört werden.

Mehr von RP ONLINE