Waschtag in Moers: Enni reinigt 17.000  Bio-Tonnen

Umweltschutz in Moers: Enni reinigt 17.000 Biotonnen

Die einen haben ihre Dusche bereits hinter sich – den anderen steht sie noch bevor. Die Enni lässt in diesen Wochen die Moerser Biotonnen reinigen. Das beauftragte Unternehmen „Sammie‘s“ fährt zu diesem Zweck die Bezirke mit einem speziellen Fahrzeug ab und spült die rund 17.000 Gefäße mit 70 Grad heißem Wasser und natürlichen Zusatzmitteln durch.

Der Ablauf: Die Moerser stellen ihre Tonnen am entsprechenden Abfuhrtag wie gewohnt zur Leerung an die Straße. Die „Müllmänner“ hängen als Hinweis auf die bevorstehende Reinigung einen Informations-Anhänger an die Tonnen. Dieser ist ein Erkennungszeichen für die Reinigungsteams, die den Sammelfahrzeugen folgen und ihn erst entfernen, wenn sie das Gefäß gesäubert haben. „Erst danach sollten die Moerser ihre Tonnen wieder auf das Grundstück ziehen“, rät Enni-Abteilungsleiter Ulrich Kempken.

Die Aktion wird bis voraussichtlich Ende November dauern. Die Reinigungsfahrzeuge folgen den Sammelfahrzeugen in dieser Zeit auf den gewohnten Routen. Da die Firma jedoch nicht alle Straßen eines Bezirks am gleichen Tag abfahren kann, sollten die Biotonnen im Aktionszeitraum an allen regulären Abfuhrtagen stets an den Straßen stehen. „Ich empfehle allen Moersern, ihre Tonne zur Leerung rauszustellen. Auch dann, wenn sie nicht voll ist“, sagt Kempken. „Nicht berücksichtigte Tonnen können wir leider nicht nachreinigen.“

  • Leichlingen : Alarmaufkleber für 20 Biotonnen

Rückfragen unter 0800 222 1040.

(RP)