Moers: Wanderfalken nisten am Asdonkshof

Moers: Wanderfalken nisten am Asdonkshof

KAMP-LINTFORT (aka) Die Wanderfalken sind zum Asdonkshof zurückgekehrt. Seit einigen Tagen nistet wieder ein Pärchen in luftiger Höhe auf dem Schornstein des Abfallentsorgungszentrums der Kreis Weseler Abfallgesellschaft (KWA).

Um die brütenden Greifvögel nicht zu stören, setzen die Mitarbeiter schon seit geraumer Zeit eine Webcam zur Beobachtung ein. Und vor wenigen Tagen war es so weit: Das erste Ei des Brutpärchens lag im Nest. Wie Cornelia Bothen, Pressesprecherin der Kreis Weseler Abfallgesellschaft, berichtete, handelt es sich aber offenbar um ein anderes Weibchen als das im vergangenen Jahr. Das hat sie über ihre Ansprechpartner beim Nabu erfahren. Das alte Weibchen sei zuletzt im Kamp-Lintforter Stadtteil Hoerstgen gesichtet worden. Der Nistplatz auf dem 100 Meter hohen Schornstein ist ein Dackelkörbchen und mit Kieselsteinen befüllt. 2003 nistete dort erstmals ein Vogelpärchen.

(RP)